Clio-Awards: Volkswagen ist "Global Advertiser of the Year 2012"

Der deutsche Automobilhersteller holt bei dem internationalen Award 15 Auszeichnungen in vier Kategorien. Dabei sind auch zwei Super-Bowl-Spots.

Zum zweiten Mal nach 1999 wird Volkswagen bei den internationalen Clio Awards mit der Auszeichnung "Global Advertiser of the Year 2012" geehrt. Der deutsche Automobilhersteller holte sich 15 Auszeichnungen in vier Kategorien - die Jury prämierte neun TV-Spots, zwei interaktive Kampagnen sowie vier Poster- und Printanzeigen. 

Darunter sind auch zwei Spots der Agentur Deutsch, Los Angeles: "The Bark Side" ist eine Hommage an den Volkswagen-Kultspot "The Force" von 2011. Der Spot, in dem Hunde die Star Wars-Melodie bellen, lief als Vorankündigung für die TV-Werbung des amerikanischen Super-Bowl.

"The Dog Strikes Back" - der Super-Bowl-Spot - erhält ebenfalls einen Award.

Unter den Preisträgern befindet sich auch der indische Werbefilm "Flyboy" (Nomad Films, Mumbai) für den Volkswagen Jetta.

Sowie der australische Passat-Werbespot "Change Rooms" (Turning Studios, Sydney), in dem der Passat zur Umkleidekabine umfunktioniert wird.

"Der Preis 'Global Advertiser oft the Year' ist nicht nur eine große Ehre für uns, sondern gleichzeitig auch der Lohn für eine hervorragende weltweite Zusammenarbeit", sagte Luca de Meo, Leiter Marketing Konzern und Marke Volkswagen Pkw. "Es ist unser globales Netzwerk aus Mitarbeitern und Agenturen, die mit Kreativität, Originalität und Leidenschaft dazu beitragen, dass die Marke Volkswagen strahlt".

Der Clio-Award wird am 15. Mai in New York überreicht.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit