Warsteiner dagegen setzt auf ein Camouflage-Motiv in Regenbogenfarben, um für Toleranz zu werben. Mit dem Motto "Fight for your right" zeigt sich die Biermarke auf Großflächen und digitalen OoH-Screens in Köln und in Berlin sowie auf den sozialen Medien. Dazu bringt das Unternehmen mit der Warsteiner Tulpe ein Bierglas auf den Markt, das wie eine Sektflöte aussieht.

Die Tulpe soll an den Aufstand während des CSD vor 50 Jahren erinnern: Damals brachte Warsteiner das Glas zum ersten Mal heraus. "Die Jubiläen stehen ganz im Zeichen der Toleranz, denn die Warsteiner Tulpe ist in unserer CSD-Sonderedition mit dem Aufdruck 'Fight for your right' versehen und die Kartonage erstrahlt in den Farben der Regenbogenflagge", sagt Marketing Manager Patrick Forgacs.


Autor:

Irmela Schwab
Irmela Schwab

ist Autorin bei W&V und LEAD digital. Die studierte Germanistin interessiert sich besonders dafür, wie digitale Technologien Marketing und Medien verändern. Dazu reist sie regelmäßig in die USA und ist auf Events wie South by Southwest oder der CES anzutreffen. Zur Entspannung macht sie Yoga und geht an der Isar und in den Bergen spazieren.