Gessulat Gessulat :
Content Marketing: Media-Markt startet Smart-Wohnen.de

Elektronikhändler Media-Markt macht Ernst mit seiner Content-Strategie: Die Ingolstädter starten das Portal Smart-Wohnen.de - und kündigen weitere digitale Ratgebermagazine an.

Text: W&V Redaktion

- 2 Kommentare

Elektronikhändler Media-Markt macht Ernst mit seiner Content-Strategie: Die Ingolstädter starten das Portal Smart-Wohnen.de - und kündigen gleichzeitig weitere digitale Ratgebermagazine an. Die Marke nennt das Angebot "journalistisch aufbereitet". Die Macher sehen Smart-Wohnen.de als die "zweite tragende Säule" der Content-Strategie des Unternehmens - neben dem Angebot Mediamag.net, gelauncht im Oktober 2015.

Während für Media-Markt-Marketingleiter Thomas Hesse Mediamag.net "unsere Spaß-Repräsentanz im Netz" ist, soll Smart-Wohnen.de wohl den Kunden zu mehr Durchblick verhelfen. Hinter dem Konzept stecken der hauseigene Digital-Dienstleister Media-Markt E-Business und die Kommunikationsagaentur Gessulat Gessulat, München. 

Die Aufgabe von Smart-Wohnen.de: Viele Konsumenten informieren sich vor dem Kauf im Netz, hier will die Marke bereits den potenziellen Kunden abholen. Media-Markt hofft, den Verbraucher die etwas verwirrende Welt des vernetzten Zuhauses und die dazu passenden Produkten nahe zubringen.

Keine leichte Aufgabe: Das Angebot an technischen Lösungen ist nämlich sehr groß, die Geräte verschiedener Hersteller harmonieren oftmals nicht  - wie man auf jeder Technologie-Messe feststellen kann.

Auch die Konsumenten sollen zu Wort kommen, denn es gibt einen Community-Bereich. Das Angebot ist mit dem Online-Shop Media-Markt.de verbunden. Außerdem wird es auch eine Verknüpfung mit den klassischen Kampagnen und den Social-Media-Aktivitäten der Kette geben.

Media-Markt arbeitet an weiteren Seiten zu Themen wie Gaming, Küche und Gesundheit oder E-Mobilität. Dabei greift das Unternehmen Produktkategorien auf, die bereits im stationären Handel und im Online-Shop eine Rolle spielen.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



2 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 15. März 2016

Broschüre im Netz.

Anonymous User 15. März 2016

Schon krass, connected-home.de wurde geschlossen und nun gibts das gleiche Format neu, nur diesmal rein kommerziell. Ein ähnliches Portal existiert auch bereits unter www.mydls.de

Diskutieren Sie mit