Was die hohe Wechselbereitschaft für die Werbespendings heißt und wie hoch hier gepokert wird, wird deutlich beim Blick in W&V Data. Pkw und Lebensmittel sind danach exakt die Bereiche, in die derzeit mit die meisten Werbegelder fließen.


DataWrapper-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von DataWrapper angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

DataWrapper-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von DataWrapper angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Basis der beiden oben stehenden Tabellen – einmal zum Segment Lebensmittel und zum anderen zum Pkw-Markt – ist die aktuelle W&V Data-Auswertung der 30 teuersten Motive der Woche. Hier sind Pkw-Marken vier Mal vertreten, die Lebensmittel gleich sieben Mal. Dabei sind es gerade die Lebensmitteleinzelhändler, die mit viel Power für ihre günstigen Eigenmarken die sinkende Markentreue nochmals befeuern.

Übrigens: Im W&V Data-Dashboard zu den teuersten Werbemotiven der Woche sehen Sie nicht nur die Spendings der Top 30, sondern Sie können sich alle Spots auch direkt anschauen.



Autor: Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann vor allem die Themenumfelder in der Printausgabe von W&V, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Zum Verlag W&V kam Christiane 2001, damals wahrscheinlich noch mit Klapphandy. Seitdem verfolgt sie vor allem, wie Medien und Mediennutzung die Gesellschaft verändern.