Kampagne :
Currywurst bei McDonald's: Mario Barth wird Testimonial

Sie gehört zur Lieblingsspeise der Deutschen - die Currywurst. Jetzt wagt sich McDonald's an das nationale Heiligtum. Pünktlich zum Start seiner Tournee 2013 wirbt Mario Barth für die neue McCurrywurst als Testimonial.

Text: Ulrike App

06. Feb. 2013 - 7 Kommentare

Comedian Mario Barth heuert bei McDonald's an. Am 7. Februar, einen Tag vor dem Start seiner Deutschland-Tournee 2013 mit dem Titel "Männer sind schuld, sagen die Frauen", stellt er in Dortmund seine Zusammenarbeit mit dem Burgerbrater vor. Denn der Fastfood-Konzern wartet ab dem 14. Februar mit einer neuen Spezialität auf: der McCurrywurst. Damit wagt sich McDonald's an ein Nationalgericht mit Kultstatus, die würzigen Würstchen gehören zu den Lieblingsmahlzeiten der Deutschen und haben sogar ein eigenes Museum in Berlin. 

Barth dürfte schon bald für seinen neuen Partner im Fernsehen zu sehen sein, denn üblicherweise führt McDonald's solche Produkte mit einer umfangreichen Kampagne ein. Seinen letzten großen Werbedeal hatte der Komiker mit der Ingolstädter Elektronikmarkt-Kette Media-Markt. Der gebürtige Berliner ist zurzeit schwer beschäftigt: Ab dem 26. Februar zeichnet er auch weitere Folgen seiner RTL-Show "Willkommen bei Mario Barth" auf.


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.



7 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 7. Februar 2013

Endlich wächst zusammen, was zusammengehört. Fehlt nur noch Heino. Und Mutter Katzenberger.

Anonymous User 7. Februar 2013

Barth ist bei der Netzgemeinde untendurch, seitdem er einen uralten Kalkofe-Spruch klaute und plötzlich daran die Markenrechte zu besitzen meinte ("Nichts reimt sich auf Uschi"). Mit diesem "Sympathieträger" tut sich McDonalds keinen Gefallen.

Anonymous User 6. Februar 2013

wem's g'fuid :-)

Anonymous User 6. Februar 2013

Liegen die Marketingleute richtig, die den Massengeschmack umarmen?
Oder liegen die richtig, die den Massengeschmack verabscheuen?

Anonymous User 6. Februar 2013

McDonalds goes vollproll! Yeah!

Anonymous User 6. Februar 2013

Die "Wurst" muss ich schon gar nicht mehr essen. Ich erbreche mich schon bei dem Testimonial...

Anonymous User 6. Februar 2013

Ist DAS abart(h)ig!

Diskutieren Sie mit