Und so funktioniert es: Sobald sich der Gast in der Nähe eines dieser McDonald’s-Restaurants befindet, erfragt die App mittels Geofencing, ob die Bestellung ausgelöst werden soll. Zu Beginn des Bestellvorgangs kann der User die gewünschte Zahlungsmethode (Kreditkarte oder Bar an der Kasse) auswählen und später entscheiden, wo und in welcher Form er die Bestellung genau entgegennehmen möchte – klassisch an der Theke, am McDrive-Fenster oder via Tischservice.

Innerhalb der App lassen sich außerdem Produkte personalisieren und speichern sowie als Bestell-Favoriten definieren. Die Aktion am Times Square diente als Kick-Off die Kampagne. Im Anschluss daran wird auch auf den unternehmenseigenen Social Media-Kanälen sowie über Out-of-Home-Motive in Deutschland dafür geworben.


Autor:

Manuela Pauker
Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde