Daimler :
Das Geheimnis von Mercedes

Daimlers Aufsichtsratschef Manfred Bischoff hat Veränderungen im Vorstand Mercedes-Benz Cars bekanntgegeben. Seinen wichtigsten Satz aber liefert er zum Schluss: Ein Plädoyer für Kreativität.

Text: Rolf Schröter

Firmenchef Dieter Zetsche setzt bei Daimler auf Kreativität.
Firmenchef Dieter Zetsche setzt bei Daimler auf Kreativität.

Der Aufsichtsrat der Daimler AG hat nicht nur Britta Seeger als neue oberste Wächterin der Marke Mercedes-Benz bestellt, sondern auch den Vertrag von Personalvorstand Wilfried Porth verlängert. In einem Nebensatz zur Begründung liefert Daimler-Aufsichtsratschef Manfred Bischoff folgenden ungewöhnlichen Nebensatz: "damit alle Mitarbeiter ihre Kreativität voll ausschöpfen können, um Daimler dauerhaft an der Spitze zu halten."

In diesem Satz liegt vielleicht das Geheimnis für den derzeitigen Erfolg der Marken Mercedes-Benz und Smart.

Firmenchef Dieter Zetsche führt den Daimler-Konzern mit Witz und vor allem Unternehmergeist. Der Gedanke, dass Daimler an der Spitze bleiben kann, wenn man den Mitarbeitern ermöglicht, kreativ zu sein, ist radikal anders als das, was sonst in der Branche gedacht wird. Dahinter steht die Überzeugung, dass es auf jeden einzelnen Mitarbeiter ankommt. Und vor allem die Einstellung, dass prinzipiell jeder Mitarbeiter kreativ ist. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Diese Haltung ermöglicht ein fruchtbares Betriebsklima. Ein Plädoyer für kreative Freiräume. Und das von einer Firma, die 126 Jahre alt ist.


Autor:

Rolf Schröter
Rolf Schröter

Als Leiter des Marketing-Ressorts der W&V und neugieriger Kurpfälzer interessiert sich Rolf Schröter prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders mag er, was mit Design und Auto zu tun hat.