Prime Computer verbaut Gold :
Das ist der PC für 1 Mio Dollar

Klein, aber 7 Kilogramm schwer und goldglänzend: Es gibt nun einen 18-Karat-Mini-PC vom Schweizer Hersteller Prime Computer. 

Text: Petra Schwegler

Goldstück für solvente Araber: der Mini-PC von Prime Computer.
Goldstück für solvente Araber: der Mini-PC von Prime Computer.

Prime Computer bringt einen Mini-PC auf den Markt, der vor allem solvente Käufer in den Vereinigten Arabischen Emiraten finden soll. Das Schweizer Technik-Unternehmen verlangt für das Gerät den Rekordpreis von 1 Million US-Dollar.

Für umgerechnet gut 851.000 Euro hat der Araber dann aber ein Top-Gerät auf dem Schreibtisch: So besteht die Hülle des PCs aus sieben Kilogramm Gold mit einer Reinheit von 18 Karat. Wertvolles Material, wie es sonst die Schmuckindustrie verarbeitet.

Im Inneren des Mini-Geräts indes rechnet solide und gewöhnliche Hardware – das Äußere macht’s. Technik-affine Kunden aus Städten wie Dubai sollen die Rechner für ihre Arbeit einsetzen. In einer Mitteilung beschwört das Team um Prime-CEO Josip Sunic die Nachhhaltigkeit der Produkte des 2013 gegründeten IT-Unternehmens mit Sitz in St. Gallen. Die Schweizer haben sich bisher auf lüfterlose und sehr leise Geräte spezialisiert.

Die Gewinnspanne beim Prime Computer ist übrigens beachtlich. Die Redaktion von Computer Bild hat sich die Mühe gemacht, Goldwert und Kosten für Hardware zu überschlagen. Heraus kommt eine Rechnung, die die goldverliebten Schweizer erfreuen dürfte: Einem Materialwert von rund 185.000 Euro steht demnach ein lupenreiner Gewinn von mehr als 666.000 Euro pro Prime-PC gegenüber.

Ums Marketing muss sich der Anbieter keine Sorgen machen: Männeraffine Medien in vielen Ländern haben in den vergangenen Tagen über den güldenen Luxus-PC bereits berichtet. Und jetzt eben auch W&V.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.