Glassdoor-Studie :
Das sind die beliebtesten Manager Deutschlands 2017

Glassdoor hat seine Liste zu den zehn beliebtesten Manager Deutschlands 2017 veröffentlicht. Daimler-Vorsitzender Dieter Zetsche belegt den ersten Platz.

Text: Nadia Riaz

Daimler-Vorsitzender Dieter Zetsche ist der beliebteste Manager Deutschlands.
Daimler-Vorsitzender Dieter Zetsche ist der beliebteste Manager Deutschlands.

Die Top 10 Liste der Job- und Karriereplattform Glassdoor basiert auf Bewertungen von Mitarbeiterinnern und Mitarbeitern, die in Deutschland angestellt sind. Neben den deutschen Managern, werden mit der Auszeichnung "Highest Rated CEOs 2017" auch CEOs in den USA, Großbritannien, Kanada und in Frankfreich ausgezeichnet. Insgesamt wurden Analysezeitraum (Mai 2016 bis Mai 2017) mehr als zwei Millionen Bewertungen auf Glassdoor abgegeben, die in das Ranking für die beliebtesten Manager Deutschlands einflossen.

Den ersten Platz in Deutschland belegt Dieter Zetsche, Vorsitzender der Daimler AG, der im Vorjahr noch auf den fünften Platz war. Auf den zweiten Platz landet Mark Weinberger (EY Ernst & Young) und auf den dritten Platz Satya Nadella (Microsoft).

Vorjahressieger Alain Caparros (REWE Group) schaffte es dieses Jahr nicht unter die Top 10 in Deutschland.

Drei Kriterien spielten bei der Platzierung eine Rolle: Arbeitgeberbewertung, Bewertung des Geschäftsführers und die Frage, ob die Mitarbeiter ihn befürworten oder nicht. Berücksichtigt wurden Unternehmen mit jeweils mindestens 20 Bewertungen des Geschäftsführers und der Führungsebene.

Das sind die 10 beliebtesten Manager Deutschlands 2017:

1. Dieter Zetsche von Daimler (99% Befürwortungsrate)
2. Mark Weinberger von EY (99%)
3. Satya Nadella von Microsoft (99%)
4. Elmar Degenhart von Continental (99%)
5. Oliver Bäte von der Allianz (99%)
6. Kasper Rorsted von adidas (98%)
7. Bill McDermott von SAP (98%)
8. Harald Krüger von BMW (95%)
9. Ralf Hofmann von MHP – A Porsche Company (93%)
10. Volkmar Denner von Robert Bosch (93%)

Glassdoor-CEO Robert Hohman unterstreicht, warum der Ruf der Führungskräfte für das Image des Arbeitgebers besonders wichtig ist: "Wir wissen, dass die Befürwortungsrate der Führungskräfte mit der allgemeinen Mitarbeiterzufriedenheit korreliert. Das Vertrauen in Führungskräfte trägt dazu bei, dass Arbeitnehmer langfristig für ein Unternehmen tätig sein wollen. Außerdem hilft es Arbeitgebern im Rekrutierungsprozess und bei der Mitarbeiterbindung."


Autor:

Nadia Riaz

Nadia Riaz ist Volontärin bei W&V und hat vorher Kommunikationswissenschaft, Europäische Ethnologie und Kunstgeschichte an der Universität Bamberg studiert. Interessiert sich vor allem für kreative Kampagnen und Marketing. In der Freizeit liest sie am liebsten ganz viele Bücher.