Neue TV-Kampagne :
Das sind die Droga5-Spots für Secret Escapes

Das Online-Portal für Luxushotels Secret Escapes.de startet eine neue TV-Kampagne. Die Londoner Werbeagentur Droga5 hat die Spots produziert. 

Text: Katrin Otto

- keine Kommentare

Stefan Menden, Geschäftsführer Secret Escapes.
Stefan Menden, Geschäftsführer Secret Escapes.

"Ich sollte eigentlich gar nicht hier sein", lautet die Storyline der neuen TV-Spots von Secret Escapes. Und damit starten die Werbefilme des Hotel-Vermittlers im Luxussegment auch.

An Luxus-Hot-Spots kommen jeweils zwei Reisende ins Gespräch, die ihre Unterhaltung mit "Ich sollte eigentlich gar nicht hier sein" beginnen, bevor sie ein persönlich prägendes Erlebnis erzählen. Dank eines Preisnachlasses von 70 Prozent ist es aber trotzdem möglich so einen Urlaub zu machen. Die Spots sollen so signalisieren, dass luxuriöser Urlaub für jeden zugänglich ist.

"Traumreisen traumhaft günstig. So beschreiben wir unser Angebotsportfolio. Unsere TV-Kampagne drückt genau diese Botschaft aus. Luxus erschwinglich für jedermann", sagt Stefan Menden, Geschäftsführer Secret Escapes Deutschland. Da die Spots auf Storytelling setzten, könne die kreative Leitidee auch auf anderen Kanälen wie Social Media oder E-Mail-Marketing gespielt werden. Der Marketingmix aus TV, Out-of-Home, Social Media und Newsletter habe sich als sehr erfolgreich erwiesen.

Hier die Spots:

Die Londoner Werbeagentur Droga5 hat die Werbefilme produziert. Regie führte Tim Godsall, der schon Spots für Axe, VW, Mini oder Coca Cola verantwortet. Die drei 30-Sekünder  starten auf den Sendern Vox, RTL, Sat.1, ProSieben, ARD und ZDF, Sixx, TLC, Servus TV, Dmax und bei Sky-Sendern. Rund 50 Millionen Zuschauer sollen so erreicht werden.

Secret Escapes hat laut Unternehmensangaben weltweit 42 Millionen registrierte Mitglieder.


Autor:

Katrin Otto
Katrin Otto

ist Redakteurin im Medienressort. Sie schreibt über Radio, Außenwerbung, Kino und Film und freut sich über Empfehlungen für die Bücherseite. Wenn sie nicht in der Redaktion ist, ist sie auf Konzerten, im Kino oder im Wasser.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit