Auch das Thema Marketing-Automation ist noch nicht ganz in den Marketingabteilungen angekommen. Hier wurden durchschnittlich nur 28 Prozent der Maximalpunktzahl erreicht. Gerade einmal zwei von zehn Unternehmen heißen neue Leser mit einer Begrüßungsmail willkommen. Eine mehrstufige Begrüßungskampagne setzen weniger als ein Prozent um. Anlassbezogene Trigger-Mails gehören nur bei 18 Prozent zum Marketing-Mix. Und das, obwohl 43 Prozent mit einem professionellen Versanddienstleister zusammenarbeiten – also bereits die Grundvoraussetzungen zur automatisierten Kundenansprache besitzen.
Zugleich tun sich auch viele Unternehmen mit der persönlichen Ansprache des Lesers schwer. Zwar fragen 73 Prozent bei der Anmeldung mindestens nach dem Namen des Interessenten, genutzt werden diese Daten aber nur von 61 Prozent.

Mehr zum Thema

75 Prozent weniger Budget – aber besserer Dialog!

75 Prozent weniger Budget – aber besserer Dialog!

Dank Marketingautomation lässt sich die Wirkung einer Dialogmarketingkampagne wesentlich steigern. Höchst angenehmer Nebeneffekt der technologischen Optimierung: Dank der automatisierten Versandprozesse können Werbungtreibende rund drei Viertel der Kosten einsparen.

Zum Beitrag


Zum Content Hub Dialogmarketing


Autor:

Julia Gundelach

ist im Specials-Team der W&V und schreibt daher jede Woche über ein neues spannendes Marketing-Thema. Dem Verlag ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002.