Der Einrichtungsriese hat bei der Kampagne wieder auf das gesamte Agenturpool zurückgegriffen. Die Leadagentur Thjnk war für die Spots (TV, Kino, Online, Radio) und die digitalen Out-of-Home-Maßnahmen verantwortlich. GGH Mullen Lowe kümmert sich um besonders herausgehobene Werbe-Platzierungen auf Homepages reichweitenstarker Online-Medien sowie um das eCRM-Konzept für Ikea Family.

Von Demodern stammt die gesamte Web-Experience inklusive 360-Grad-View, der es dem Nutzer ermöglicht, intuitiv in die Produktwelt einzutauchen. Für den gesamten Social-Media-Part ist Sapient Razorfish verantwortlich. Und Grabarz & Partner entwickelte einen weiteren Radio-Spot sowie mehrere Ikea-Family-Mailings.

Die Mediaplanung wird von der GroupM-Agentur Mediacom koordiniert.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.