Der Löwe ist los: Tierpark-Kampagne für München Hellabrunn

Ein Löwe? Nein, ein Tiger ist auf dem Großplakat zu sehen, das in Münchner U-Bahnhöfen hängt. Die Kampagne von Libero soll Lust machen auf die Jahreskarte.

Text: Susanne Herrmann

Ein Löwe? Nein, ein Tiger ist auf dem Großplakat zu sehen, das in Münchner U-Bahnhöfen hängt. Die Kampagne von Libero soll Lust machen auf die Jahreskarte für den Tierpark Hellabrunn - passend zum Ferienbeginn in Bayern. Der Zoo in München ist einer der Gründungskunden bei der Agentur aus Hannover (gegründet 2011). Libero betreut seit Jahresbeginn die Überarbeitung des Corporate Designs für den Tierpark und das dazugehörige Werbematerial.

Neben den Großflächen mit "Löwe" und "Krokodil" (unten) werden voraussichtlich A0-Plakate mit den gleichen Motiven belegt. In Planung sind außerdem Tischsets für das Tierpark-Restaurant und Gehwegaufsteller, die die Plakatmotive weiterführen: "Papa, ich hab's: Das ist ein Tiger!" Denn, so die Kernbotschaft der Kampagne: Im Tierpark kann man etwas lernen!

Beim Tierpark Hellabrunn ist Christiane Reiss (Marketing- und PR-Leitung) für die Werbung verantwortlich, bei Libero Kai Franck (Geschäftsführender Gesellschafter) und Alina Agranovsky (Konzeption & Grafik-Design).

 

 


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten. Und außergewöhnliche Werbekampagnen.