Die meisten mittelständischen Unternehmen erwarten einen massiven Umbruch innerhalb der Branchen durch das Erfassen und Auswerten großer Datenmengen. Ein Viertel spürt der Umfrage zufolge bereits heute schon Auswirkungen. Vier von zehn Firmen rechnen mit deutlichen Folgen in den nächsten fünf Jahren.

Befragt worden sind rund 2000 Mittelständler mit einem Jahresumsatz von mindestens 2,5 Millionen Euro nach ihrer Einstellung zu Big Data. Kantar TNS führte die Studie im Zeitraum November 2017 bis Januar 2018 durch - also vor Bekanntwerden des Facebook-Datenskandals.

Mehr zum Thema Big Data? Am heutigen 17. April findet der Data Marketing Day der W&V in München statt. Hier geht es zum Liveblog.  

Und noch mehr Marketing-Know-how für den Mittelstand gefällig? Dann besuchen Sie die W&V MAKE -Konferenz für mittelständische Entscheider am 8. Mai 2018 in Düsseldorf.

W&V Online/dpa


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.