Grabarz & Partner :
Der Touareg von VW mit eingebauter Flirt-Bremse

Bietet auch Schutz vor Verehrern: Grabarz & Partner inszeniert die Assistenz-Systeme des neuen Volkswagen-Flaggschiffs in typischen Vater-Tochter-Situationen.

Text: Frauke Schobelt

Papas Touareg darf mit zum Ball - mit Hintergedanken.
Papas Touareg darf mit zum Ball - mit Hintergedanken.

Der neue Touareg ist das technologische Flaggschiff von Volkswagen und entsprechend breit wird der Oberklasse-SUV zum Marktstart beworben. Seit Anfang Juni läuft in Deutschland eine Kampagne in TV, Print und Social Media. Ab Mitte Juni folgen weitere europäische Länder.

Punkten soll das Modell mit zahlreichen Komfort- und Sicherheitssystemen, die Grabarz & Partner humvorvoll in typischen Vater-Tochter-Situationen inszeniert.

So taugt der Wagen auch als Flirtbremse, wie der TV-Spot zeigt. Darin dreht sich alles um den Abschlussball der Teenager-Tochter. Der Vater leiht der jungen Schönheit den neuen Touareg für die Fahrt zum Ball.

Was als vermeintlicher Vertrauensbeweis daherkommt, entpuppt sich als väterliche Schutz-Offensive vor möglichen Verehrern: Der Wagen zieht nämlich die gesamte männliche Aufmerksamkeit auf sich.

In den Online-Filmen werden die LED-Matrix-Scheinwerfer, die Ambientebeleuchtung und die Nachtsichtunterstützung thematisiert. Die Print-Motive heben das SUV-Können des Touareg mit Natur-Stadt-Kontrasten hervor.

In den Social Media Kanälen kommen zudem Bewegtbild-Snippets, Panorama-Aufnahmen, Car-Shots und Making-of Szenen zum Einsatz. Weitere Inhalte bietet die Microsite www.volkswagen.de/touareg.

Der neue Touareg kommt im Sommer auf den Markt. Neben dem Grundmodell gibt es drei Design-Varianten. Der offizielle Vorverkauf  läuft bereits seit April 2018.