Joint :
Der Vikar und der Imam: Starker Spot von Amazon Prime

Mit einer berührenden Geschichte über die Freundschaft zwischen einem Vikar und einem Imam wirbt der neue Amazon-Werbespot für Toleranz und Respekt. Und angenehm zurückhaltend für die eigenen Dienste.

Text: Frauke Schobelt

Freundschaft und Toleranz: Gedreht wurde mit einem echten Vikar und einem echten Imam aus London.
Freundschaft und Toleranz: Gedreht wurde mit einem echten Vikar und einem echten Imam aus London.

Der neue Werbespot für Amazon Prime geht heute auf reichweitenstarken TV-Kanälen in Deutschland und Österreich on air. Und was man da in den wenigen Sekunden zu sehen bekommt, ist in diesen trüben Zeiten äußerst wohltuend. Denn es geht um Freundschaft, Toleranz, Respekt und ein Auge für die Bedürfnisse des Anderen. Werte, die für viele heutzutage nicht mehr so wichtig zu sein scheinen.     

Der Amazon-Spot feiert die Freundschaft zwischen einem Imam und einem Vikar. Beide sind sich herzlich zugetan, diskutieren und lachen miteinander. Und trotz der unterschiedlichen Religionen, denen sie dienen, wissen sie um ihre vielen Gemeinsamkeiten. Deshalb kommen auch beide gleichzeitig auf eine gute Idee, um das Leben des anderen etwas leichter zu machen - schnell in die Tat umgesetzt mit den Services von Amazon Prime.

Das Besondere: Gedreht wurde nicht mit Schauspielern, sondern einem echten Vikar und einem echten Imam aus London. Das spürt man. 

Die Kampagne wurde von der Londoner Agentur Joint entwickelt. Als Berater fungierte die Church of England, der Muslim Council of Great Britain und das Christian Muslim Forum.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.