"Train Tracks" mit Mount Kimbie :
Desperados verwandelt Zug in Musikinstrument

Für das Musikexperiment "Train Trax" von Desperados und dem Electro-DJ-Duo Mount Kimbie wird ein gewöhnlicher Zug live zur "größten Beat-Maschine der Welt".

Text: Frauke Schobelt

- keine Kommentare

Für "Train Tracks" wird ein Zug live zum Musikinstrument.
Für "Train Tracks" wird ein Zug live zum Musikinstrument.

Mit "Train Trax" stellt die Biermarke Desperados ihr neues Musikexperiment vor. Gemeinsam mit dem Electro-DJ-Duo Mount Kimbie verwandelte die Heineken-Marke einen gewöhnlichen Zug bei einem Live-Gig in Warschau in die "größte Beat-Maschine der Welt".

Hier ist der Film:

"Train Trax" ist Teil der globalen Desperados-Kampagne, die in einer Serie Musikexperimente und Künstler fördert, die sich auf neues Terrain wagen wollen. Mount Kimbie gelten als Vorreiter der elektronischen Musik-Szene. Für den Live-Remix ihres Tracks "Synthi" nutzten sie Geschwindigkeit, Licht und Sound des Zuges. An den Bahngleisen wurden RFID-Sensoren angebracht, die während der Zugfahrt die Signale in Töne umwandelten. Außerdem konnten sich Musikfans und Influencer live beteiligen, z.B. durch Bewegungen im Zuginneren. Die Geschwindigkeit des Zuges gab die "Beats per Minute" der Bass-Trommel vor: Wenn der Zug beschleunigte, zog der Takt der Musik nach. 

Das DJ-Duo Mount Kimbie für Desperados in Aktion.

Das DJ-Duo Mount Kimbie für Desperados in Aktion.

Mit "Train Trax" sei es Desperados gelungen, "Musik als Innovationsplattform zu nutzen und ein Markenerlebnis vor Ort zu schaffen, indem man sich auf das Unerwartete einlässt und neue Formen der Kreativität ausprobiert, sagt Anna Sophie Kotlarski, Brand Manager Global Brands der Heineken Deutschland. "Dabei ist uns wichtig, dass die Fans nicht nur Teil des Geschehens sind, sondern diese durch ihre Ideen maßgeblich mit gestalten." 

Auch in Deutschland ist ein Event geplant, mit dem Motto "Der Weg ist das Ziel". Weitere Details dazu verrät Desperados noch nicht. 

Hier sind weitere Musikexperimente von Desperados:


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit