Finalisten :
Deutscher Mediapreis: Die Shortlist der Königs-Disziplin

Die Finalisten des 20. Deutschen Mediapreises stehen fest. W&V präsentiert heute mit der Kategorie Media-Strategie national nun die letzte Shortlist.

Text: Anja von Fraunberg

Aus 147 wurden 33: So viele Arbeiten sind in diesem Jahr beim Deutschen Mediapreis in der Endauswahl. Sechs Strategien sowie 17 Ideen zählen zum engeren Favoritenkreis der Jury und dürfen noch auf den Gewinn der legendären Kugel hoffen. 

In der sechsten und letzten Folge stellt W&V die Shortlist-Platzierten der Königs-Disziplin vor. Und das sind die heißen Kandidaten in der Kategorie "Media-Strategie national":

Vizeum Deutschland für Ferrero: Dein Gesicht auf Kinder-Schokolade

Einmal das Gesicht der Kinder-Schokolade sein – mit der personalisierten Verpackung erfüllte Ferrero den Traum vieler Fans. Die crossmediale Kampagne setzte diese Idee gekonnt in Szene.

Mediaplus für Mini Deutschland: Der Mini Clubman hat Großes mit Ihnen vor!

Als erster Werbungtreibender arbeitet Mini mit psychografischem Targeting und spricht potenzielle Käufer des Clubman mit individuell auf sie zugeschnittenen Werbemitteln an.

Fuel@Publicis Media und Antoni für Daimler: Grow up - Drive Mercedes-Benz

Um die jüngere Zielgruppe zu erobern, setzt Mercedes auf eine intelligente 360-Grad-Mediastrategie, in deren Zentrum maßgeschneiderte First-Mover-Digitalmaßnahmen stehen.

Initiative Media für Reckitt Benckiser: #OrgasmsForAll

Zwei Drittel aller Frauen haben beim Sex keinen Orgasmus. In einer Teaser-Phase macht Durex darauf aufmerksam, um dann die Lösung zu bieten. Nach vier Wochen ist das Produkt ausverkauft.

Die Sieger werden bei der Jubiläumsgala bekannt gegeben, die am 15. März in den Münchner Kammerspielen ihre große Bühne erhält. Dabei wird auch verkündet, wer sich Media-Persönlichkeit des Jahres nennen darf und welches Unternehmen erstmals zur Agentur des Jahres gekürt wird.

Weitere Infos zum Deutschen Mediapreis 2018 finden Sie unter www.deutscher-mediapreis.de.