Finalisten :
Deutscher Mediapreis: Die Shortlists Audio und Bewegtbild

Die Finalisten des 20. Deutschen Mediapreises stehen fest. W&V präsentiert jeden Montag die Shortlists in den einzelnen Kategorien. Heute: Audio und Bewegtbild.

Text: Anja von Fraunberg

Aus 147 wurden 33: So viele Arbeiten sind in diesem Jahr beim Deutschen Mediapreis in der Endauswahl. Sechs Strategien sowie 17 Ideen zählen zum engeren Favoritenkreis der Jury und dürfen noch auf den Gewinn der legendären Kugel hoffen. 

W&V präsentiert nun jeden Montag die Shortlist-Platzierten. Und das sind die heißen Kandidaten in den Kategorien "Audio" und "Bewegtbild":

Bewegtbild:

Havas Media für Philips Lighting: Hue light it up

Mediaplus für Saturn: The 1st TV Pre-Roll

ProSiebenSat.1 für diverse Kunden: Circus Halligalli Live Spots (kein Casefilm)

Joko und Klaas in Aktion

Joko und Klaas, die während ihrer Sendung einen gesamten Werbeblock live inszenieren – unterhaltsamer kann Werbung kaum sein. Die Aufmerksamkeit der Zuschauer ist garantiert.

Audio:

Plan.net für Audible: "Display who?":

Mediaplus für Deichmann: Song-Targeting with Ellie Goulding

Die Sieger werden bei der Jubiläumsgala bekannt gegeben, die am 15. März in den Münchner Kammerspielen ihre große Bühne erhält. Dabei wird auch verkündet, wer sich Media-Persönlichkeit des Jahres nennen darf und welches Unternehmen erstmals zur Agentur des Jahres gekürt wird.

Weitere Infos zum Deutschen Mediapreis 2018 finden Sie unter www.deutscher-mediapreis.de.