Die TV-Bewerbung läuft in zielgruppenrelevanten Formaten zwischen dem 2. und 14. März 2020 auf den Sendern RTL, Vox, Super RTL und Nitro. Die Kampagne wird online und mobil außerdem über Banner angekündigt.

Cut-Ins: Ein relevantes Format für die Bewerbung der Aktion ist DSDS.

Cut-Ins: Ein relevantes Format für die Bewerbung der Aktion ist DSDS.

"Die Deutschlandcard steht für reichweitenstarke und partnerübergreifende Kampagnen, die die Teilnehmer begeistern und aktivieren. Wir freuen uns darauf, in diesem Jahr mit ihnen und den teilnehmenden Partnern vor Freude durchzudrehen. So können wir unseren Teilnehmern zum Jahresbeginn besondere Gewinnchancen bieten und gleichzeitig den Partnerverbund stärken", so Dirk Kemmerer, CEO der BPG und Geschäftsführer der Deutschlandcard.

So funktioniert das Gewinnspiel

Vom 2. bis zum 29. März 2020 erhalten Deutschlandcard-Teilnehmer bei jedem Einkauf bei den Partnern Edeka, Marktkauf, Esso, Netto, Hammer, Staples sowie für Bestellungen bei einem der mehr als 400 teilnehmenden Onlineshops wie Otto, Tchibo und Booking.com ein Glückslos. Jedes Los enthält einen sechsstelligen Glücks-Code sowie einen Coupon. Bis zum 5. April können Kunden den Code online und in der App einlösen.

Framesplit: Auch Shopping Queen ist zielgruppenrelevant für die Kampagne.

Framesplit: Auch Shopping Quenn ist zielgruppenrelevant für die Kampagne.

Sie haben dabei die Chance auf Hauptgewinne im Wert von mehr als 100.000 Euro. So erwarten die Teilnehmer unter anderem einen Mini Cooper, 5 x 1 Jahr gratis einkaufen bei Edeka, 3 x 1 Jahr gratis tanken bei Esso, 5 x 1 Jahr gratis einkaufen bei Netto sowie zehn Samsung Galaxy S10e.

Zusätzlich werden 100.000 Sofortgewinne sowie zahlreiche Coupongewinne während der Aktion ausgeschüttet. Über ein Jump-and-Run-Game in der App können die Teilnehmer weitere Gewinnchancen erspielen. Dabei geht es darum, innerhalb von 60 Sekunden so viele Münzen wie möglich zu sammeln.

Credits:

Verantwortlich Deutschlandcard: Dirk Kemmerer (Geschäftsführer) und Julian Wicht (Bereichsleiter Marketing)

Agentur: Serviceplan Gruppe (Max Schöngen, Isabella Frank), Key Account (Sarah Reinhardt)

Media: Territory Media

TV-Produktion: Heavensfloor Production


Autor:

Katrin Ried

Ist Redakteurin im Marketingressort. Vor ihrem Start bei der W&V beschäftigte sie sich vorwiegend mit Zukunftstechnologien in Mobilität, Energie und städtischen Infrastrukturen. Für Techniktrends interessiert sie sich ebenso wie für Nachhaltigkeit, sozialen und ökologischen Konsum.