Zum 60. Geburtstag :
Die 5 heißesten Werbefilme mit Madonna

Zwischen Virgin und Vamp: Kaum ein Popstar der Gegenwart inszenierte sich so schillernd - und so selbstbestimmt - wie Madonna. Dazu dienen auch ihre Werbeauftritte.

Text: Annette Mattgey

Madonna im Spot für ihre eigene Marke MDNA.
Madonna im Spot für ihre eigene Marke MDNA.

Madonna - ewige Jungfrau, glühendes Sexsymbol und ein Role-Model für starke Frauen - feiert am 16. August ihren 60. Geburtstag - unter anderem auf ihrem Instagram-Kanal. Heute nutzt sie dieses Medium ebenso selbstverständlich zur Selbstinszenierung, wie sie früher Musik-Videos, Werbespots, Kurzfilme und TV-Auftritte für ihre Zwecke eingesetzt hat. Bei Instagram folgen ihr 11,6 Millionen Menschen - aus der Mode ist Madonna noch lange nicht.

Instagram-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Instagram angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

In ihrer bunten Welt aus melodischem Pop, Dance und Electro-Erotik ist sie eine Art erwachsenes Mädchen oder kindliche Frau geblieben, die die Regeln ihrer Karriere vollkommen selbst zu diktieren scheint. Sie gilt als erste Frau, die als Popstar die komplette Kontrolle über ihre Musik und das eigenes Image erlangte.

In den USA war Popmusik eine von Männern beherrschte Welt, als dem blonden Mädchen aus einem Vorort in Detroit, Michigan, der erste Hit gelang. "Everybody" landete 1982 in den Dance-Charts auf dem ersten Platz, die bald folgenden Singles "Holiday" und "Like a Virgin" sind heute Pop-Klassiker. Im ironischen Titel "Material Girl" klang bereits an, dass starke, selbstbestimmte Frauen zum Leitmotiv in ihrer Laufbahn werden würden. Männer beherrschen den Markt auch heute, aber Madonna schlug darin eine sehr breite Schneise.

Stylisch und sexy kam sie in ihren Musikvideos daher und zog sich für "Playboy" und "Penthouse" aus, ohne ihr Ansehen als Power-Frau dabei einzubüßen. Jugendliche Mädchen kopierten den Look. Und als Madonna in einem 60 Millionen Dollar (52 Mio Euro) schweren Vertrag Chefin der Time-Warner-Tochter Maverick wurde, bewies sie, dass sie als Geschäftsfrau ebenso viel reißen kann wie auf der Bühne zwischen ihren Tänzern. Die Rock and Roll Hall of Fame beschreibt Madonna heute als "vollständig befreite Frau, die das Leben nach ihren eigenen Regeln lebt".

Inzwischen hat Madonna 13 Alben veröffentlicht, besonders erfolgreich waren "MDNA", "Ray of Light" und "Hard Candy", sowie in etwa zwei Dutzend Filmen mitgespielt etwa der Neuverfilmung von "Evita". 335 Millionen Platten hat sie verkauft, sieben Grammys eingeheimst. Im März 2015 listete das Guinness-Buch der Rekorde Madonna als Musikerin mit den meisten Plattenverkäufen weltweit.

Von Beginn ihrer Karriere an war Madonna auch in Werbespots zu sehen. Sie zeigen, wie wandelbar Madonna ist und wie sie sich selbst immer wieder neu erfindet - bis zum heutigen Tag.

5 spektakuläre Madonna-Commercials:

Für Pepsi:

1989 löst Madonna mit ihrem Musikvideo zu "Like a prayer" einen Eklat aus. Vor allem die Kirchen protestieren gegen die Verwendung religiöser Symbole. Das Werbevideo für Pepsi ist zwar clean, dennoch zieht Pepsi den Film zurück.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Für MDNA Skin

MDNA heißt sowohl ein 2012 erschienenes Album, als auch eine Hautpflegemarke, die die Musikerin auf den Markt gebracht hat und online vertreibt. Jüngst holte sie sich Kim Kardashian als Unterstützung.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Für H&M:

2007 bekommt Madonna eine eigene Mode-Linie bei H&M. Im Video mimt sie die strenge Lehrmeisterin.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Für BMW:

Mit Clive Owen drehte sie einen Kurzfilm für den BMW M5. Die Kurzfilmreihe "The Hire" startete 2001.

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Für Gap:

Hier tanzt Madonna Missy Elliott an die Wand (2003). 

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

am/ Johannes Schmitt-Tegge, dpa


Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".