B-Max :
Die neue Ford-Kampagne von Ogilvy und Wunderman

Zum Verkaufsstart seines Multi-Activity-Vehicles B-Max startet der Kölner Autobauer Ford nun auch eine große TV-Kampagne. W&V Online zeigt den Spot.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Zum Verkaufsstart seines Multi-Activity-Vehicles B-Max startet der Kölner Autobauer Ford nun auch eine große TV-Kampagne unter dem Motto "Durchgehend geöffnet". Bei der Karosserie des neuen Autos ist die B-Säule in die beiden seitlichen Türen integriert, so dass durch die hintere Panorama-Schiebetür ein komfortabler Einstieg von 1,5 Meter Breite entsteht.

Die Kampagne zum Launch des neuen Kompakt-Vans stammt von den Agenturen Ogilvy, Wunderman und Mindshare. Bei der Produktion des TV-30-Sekünders führte der frühere James-Bond-Regisseur Martin Campbell ("Golden Eye", "Casino Royale") das Kommando am Set. Gedreht wurde im Olympia-Schwimmbecken von Barcelona.

Neben dem TV-Spot greift auch die Print- und Online-Werbung die Key Visuals auf. "Zu einem ungewöhnlichen Fahrzeug gehört auch eine ungewöhnliche Werbekampagne, und diesem Umstand haben wir Rechnung getragen. Unsere Kunden werden von dem einzigartigen Türkonzept begeistert sein, das seinesgleichen sucht", ist sich Ford-Marketingdirektor Carl-Philipp Mauve sicher.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit