"Diese Lust aufs Gewinnen - die tobt in mir": Heimat und Volksbanken zeigen den Menschen Klopp

Was Jürgen Klopp antreibt: Der Trainer des Deutschen Meisters Borussia Dortmund gewährt in neuen Spots der Volksbanken Raiffeisenbanken exklusive Einblicke in sein Seelenleben.

Text: Frauke Schobelt

06. May. 2012

Was Jürgen Klopp auf dem Fußballplatz antreibt, wüssten viele gerne. Denn es scheint gut zu funktionieren, sein ganz persönliches Erfolgsrezept. Sein Verein Borussia Dortmund errang erneut die Deutsche Meisterschaft und Jürgen Klopp hat damit seinen Ruhmesplatz als Meister-Trainer in der Bundesliga-Geschichte sicher.

Aber was treibt den Menschen hinter dem Trainer an? Das wollen die Agentur Heimat, Berlin, und die Volksbanken Raiffeisenbanken in neuen Spots enthüllen, die am Freitag, 4. Mai, während der ARD-Sportschau Premiere feierten. Getreu dem Kampagnen-Anspruch der Genossenschaftsbank, näher dran zu sein am Menschen, erfährt der Zuschauer dabei mehr vom Innenleben des Trainers und lernt verschiedene Facetten des Dortmunders kennen. Außerdem gibt es einen exklusiven dreiminütigen Kurzfilm auf der Kampagnensite was-uns-antreibt.de, der einen Blick in die Gefühls- und Gedankenwelt des Menschen Jürgen Klopp gewährt: Darin zeigt er sich "nahbar, nachdenklich und ganz und gar bei sich selbst".

„Die Volksbanken Raiffeisenbanken stellen bei ihrer Arbeit immer den konkreten, authentischen Menschen in den Mittelpunkt. Dementsprechend haben wir Jürgen Klopp, der Mitglied einer Genossenschaftsbank ist, genau so behandelt wie jeden unserer Kampagnen-Protagonisten“, erläutert Marc Weegen, Gruppenleiter Markenkommunikation beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken. Entstanden sind so individuelle Filme, in denen etwa die Künstler von 44Flavors Berlin die „Gier“ auf Siege und die „Lust aus Gewinnen“ des passionierten Kappen-Trägers Klopp in Bilder übersetzen. Dabei outet sich Klopp: "Diese Lust aufs Gewinnen - die tobt in mir."

Die Produktion übernahm Triggerhappy Productions (Stephan Vens, Nani Meimeth) unter der Regie von Johan Kramer. Online betreut Fried Onions, Berlin. Beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken sind verantwortlich: Marc Weegen, Janina Vogel, Stephan Arns, Carolin Dobe und Marika Koch. Das Team von Heimat, Berlin: Matthias von Bechtolsheim (GF), Volker Jensen (Etatdirektor), Kreation: Guido Heffels (GF), Johannes Heldrich (AD), Ralf Reinsberg (CD Text)


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit