"Dirty punky": Diesel kreiert Duft für Tattoo-Fans

Eindeutig für Männer gedacht ist die weltweite Kampagne für den neuen Diesel-Duft "Only the Brave Tattoo". Die Musik gibt es als Download.

Text: Frauke Schobelt

"Only The Brave" nennt Diesel seinen Herrenduft, der seit 2009 auf dem Markt ist und im reichlich martialisch wirkenden Flakon in Faustform verkauft wird. Eindeutig für Männer gedacht ist auch die weltweite Kampagne für die neue Duftvariante "Tattoo", die jetzt angelaufen ist. Die Kreation stammt von Fred & Farid Paris, die Musik dafür komponierte Captain Bee's Knees im Auftrag von Sizzer Amsterdam.

Die Musik-Agentur arbeitet schon zum dritten Mal für das Modelabel, sie steuerte auch die Musik zum Duft "Fuel For Life" und die Diesel Denim-Kampagne bei. Die Musikdemos gibt es als Download auf der Facebook-Seite von Diesel. Dort können Fans auch ihre eigenen Tattoos vorzeigen.

Als "dirty punky" beschreibt Sizzer Amsterdam die Atmosphäre und die Musik im Film. Zwei kernige Kerle, einer mit schicken "Only The Brave"-Tattoos, hetzen durch die Stadt und testen die Risiken: Baden im Hafenbecken, Schlägerei riskieren, Frauen verwirren. Die Produktion verantwortet Cake Film, Amsterdam, Regie führte Paul Geusebroek.


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.