**DKV empfiehlt sich als Zimmernachbar im Krankenhaus

Vierbettzimmer im Krankenhaus: Gegen diese Horrorvision des Patienten empfiehlt sich die Ergo-Tochter DKV und pusht die private zusatzversicherung.

Text: Anja Janotta

Vierbettzimmer im Krankenhaus: Gegen diese Horrorvision des Patienten empfiehlt sich die Ergo-Tochter DKV. TV-Spots, Anzeigen, Plakate und Online-Maßnahmen bewerben die private Zusatzversicherung für Ein- oder Zweibettzimmer im Krankenhaus. Der neue Flight reiht sich in die Maßnahmene der "Privat für alle"-Kampagne ein, die 2011 gestartet ist. Verantwortlich ist Scholz & Friends Berlin, die sich den Etat Anfang des Jahres im Pitch sicherte.

Die TV-Spots sollen humorvoll die Vorteile der ZusatzversicherungIn den Spots werden die Vorteile der DKV-Produkte – die privaten Zusatzversicherungen mit Fokus auf der stationären Zusatzversicherung – wieder auf humoristische Art thematisiert. Neu hinzugekommen ist in den Spots der Fokus auf die Beratungsleistung der DKV-Experten und ERGO-Experten. In der Kommunikation stehen nun echte Mitarbeiter stellvertretend für den gesamten Außendienst. Das Versprechen: “Privat für alle. Ich mach’s möglich!”

 

Die 15-sekündigen TV-Spots sind ab sofort in allen reichweitenstarken Privatsendern sowie auf Nachrichtensendern zu sehen. Die Printmotive werden in Filialen und deutschlandweit auf Plakatwänden geschaltet.

 

Kunde: DKV Deutsche Krankenversicherung AG, Köln

Marketingdirektor: Hans Fabry

Leiter Markenführung: Peter Baumann

Markenstrategie: Carsten Drochner

Online-Marketing: Andreas Witte

 

Agentur: Scholz & Friends Berlin

Geschäftsführung: Constantin Dudzik

Kreation: Michael Winterhagen

Beratung: Samy Kouatli, Salvatore Amato

Digital: Carsten Fillinger

Strategie: Nicolas Schindler

 

TV-Produktion Experten-Endings: Claudius Holzmann, Düsseldorf

Postproduction: cream pictures, Düsseldorf

Fotografin: Estelle Klawitter, Düsseldorf

 

Mediaagentur: Carat, Wiesbaden


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.