Sponsoring :
dm kooperiert mit der Beauty Convention Glow

Die Drogeriemarktkette dm ist Hauptsponsor der Beauty Convention Glow by dm. Das Event wird deutlich ausgeweitet und soll zur Plattform für Beauty-Marken werden. 

Text: W&V Redaktion

dm ist Kooperationspartner der Glow, die im November nach Berlin lädt.
dm ist Kooperationspartner der Glow, die im November nach Berlin lädt.

Am 4. und 5. November 2017 steigt in Berlin die Glow, Deutschlands größte Beauty Convention – und dm Drogeriemarkt ist Hauptsponsor und Kooperationspartner. Gemeinsam mit den Glow-Machern entwickelt dm das Konzept der Veranstaltung weiter. "Wir möchten mit der Glow künftig eine Plattform schaffen, auf der alle Marken ihre Neuheiten und Trends präsentieren können", erklärt Christoph Werner, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Marketing und Beschaffung. "Damit wird die Convention zum Dreh- und Angelpunkt der Beauty-Szene in Deutschland." Die Zusammenarbeit spiegelt sich auch im modifizierten Namen der Veranstaltung wider: Glow by dm.

Mehr Marken und Programm

Die Glow by dm soll in diesem Jahr zwei Tage lang ihre Türen für Beauty-Fans öffnen (statt wie bisher einen Tag), zudem werden am Veranstaltungsort, der Station Berlin, fast zweimal so viele Standpartner ihre Marken und Produkte präsentieren. Laut dm sind unter anderem Marken wie Maybelline, Essie, BH Cosmetics, Essence, The Balm, NYX Professional Make up, Catrice und Missha vertreten.

Erstmals wird es auf der Glow by dm einen Bereich für Arbeiten und Lernen geben, in dem den Besuchern die verschiedenen Ausbildungsberufe und Berufsbilder der Beauty-Branche vorgestellt werden. Zudem haben sich schon einige Stars angesagt, darunter Stefanie Giesinger und Boris Entrup. "Wir haben das Konzept der Glow im letzten Jahr gut etabliert", sagt Maiko Heinrich, Executive Producer der Glow. "Die Zusammenarbeit mit dm eröffnet uns jetzt ganz neue Möglichkeiten, das Event zu erweitern und zu entwickeln."


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!