"Zusatzqualifikationen wie Promotionen, Praktika und Auslandserfahrungen erhöhen die Chance aufzusteigen und eine besser dotierte Position zu besetzen. Jedoch ist das Gehalt nicht nur von Zusatzqualifikationen, sondern auch immer stark von der Unternehmensgröße abhängig", sagt Kienbaum-Vergütungsexpertin Julia Leitl.
 
Auch regional gibt es große Unterschiede bei der Vergütung in Marketing und Vertrieb: In Frankfurt am Main und Düsseldorf verdienen Spezialisten am meisten. Im Schnitt erhalten sie dort 14 Prozent beziehungsweise zwölf Prozent mehr Gehalt als der Bundesdurchschnitt. Die geringsten Gehälter in Marketing und Vertrieb zahlen Unternehmen in Dresden/Leipzig/Halle und Berlin: Spezialisten erhalten hier 20 beziehungsweise sieben Prozent weniger Gehalt als der Bundesdurchschnitt.
 
In Marketing und Vertrieb steigt das Gehalt analog zur Personalverantwortung: Je größer das Unternehmen und je höher die Zahl der unterstellten Mitarbeiter ist, desto höher ist die Vergütung. Eine Führungskraft, der mehr als 250 Mitarbeiter unterstellt sind, verdient beispielsweise durchschnittlich 154.000 Euro. Bei einer Personalverantwortung von bis zu zehn Mitarbeitern erhält eine Führungskraft dann nur noch im Durchschnitt 100.000 Euro pro Jahr.

Variable Vergütung ist vor allem bei den Vertriebsleuten ein Thema. 93 Prozent der Vertriebsleiter und 94 Prozent der Außendienstleiter erhalten variable Gehaltsanteile, die durchschnittlich 24 beziehungsweise 18 Prozent ihrer Gesamtvergütung ausmachen. 92 Prozent der Außendienstmitarbeiter sind ebenfalls erfolgsabhängig: Sie erhalten durchschnittlich 18 Prozent ihrer Gesamtvergütung als leistungsabhängige Vergütung.

Für die Vergütungsstudie "Führungskräfte und Spezialisten in Marketing und Vertrieb 2016" hat Kienbaum die Daten von knapp 3.500 Führungspositionen, mehr als 6.000 Spezialisten und knapp 3.000 Sachbearbeitern in rund 700 Unternehmen untersucht.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!