"Unterschiedliche Auffassungen" :
Donata Hopfen verlässt Daten-Allianz Verimi

Kurzes Gastspiel an der Spitze von Verimi: Geschäftsführerin Donata Hopfen verlässt das Datenbündnis von Telekom, Allianz und Daimler kurz nach Start.

Text: Petra Schwegler

Donata Hopfen hat Verimi an den Start gebracht - und verlässt nun die neue Identitätsplattform schon wieder.
Donata Hopfen hat Verimi an den Start gebracht - und verlässt nun die neue Identitätsplattform schon wieder.

Donata Hopfen verlässt ihren Chefposten bei der Identitätsplattform Verimi. Das Joint Venture deutscher Firmen wie Telekom, Allianz und Daimler war erst im April an den Start gegangen – nach nicht einmal einem Monat lässt Hopfen das Login-Bündnis damit hinter sich. Grund seien laut dem Unternehmen "unterschiedliche Auffassungen in der strategischen Führung", schreibt die FAZ.

Den Job der Ex-Bild-Verlagschefin Donata Hopfen übernimmt vorerst Jeannette von Ratibor von T-Systems. Sie lässt dafür ihren bisherigen Posten als stellvertretende Vorsitzende der Gesellschafterversammlung von Verimi ruhen.

Hopfen war erst im Herbst von Springer zur Daten-Allianz von Deutscher Bank, Springer, Allianz oder auch Deutscher Telekom gewechselt. Verimi hat mit der branchenübergreifenden Registrierungs-, Identitäts- und Datenplattform am 10. April zunächst für Kunden der Deutschen Bank und der Bundesdruckerei losgelegt. Jetzt soll Hopfen über den Umstand, dass die beiden anderen Verimi-Geschäftsführer-Kollegen Holger Friedrich und Torsten Sonntag gleichberechtigt neben ihr als CEO platziert sein sollten, nicht begeistert gewesen sein. Laut Meedia der Grund für ihren Ausstieg.

Auch bei einem anderen Datenteam - mit deutlich anderer Stoßrichtung - hat es diese Woche Veränderungen an der Spitze gegeben: Die Ceconomy-Tochter Retail Media Group (Metro, Media Markt Saturn) hat das Chefteam ersetzt. CEO Richy Ugwu und CTO Andreas Joebges müssen gehen. Die Dachorganisation will "die Aktivitäten der Vermarktungsplattform für Handelsdaten künftig enger mit dem Geschäft der Media-Markt-Saturn Retail-Group verzahnen", heißt es. Marcus Koch, Mitglied der Geschäftsleitung bei Redblue, der internen Marketingagentur von Media-Markt (red) und Saturn (blue), übernimmt die Verantwortung für die Datenfirma.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.