Zwei Drittel sind der Meinung, dass es nur eine begrenzte Auswahl an Körperformen und -größen gibt und Merkmale wie Narben, Sommersprossen und Hautprobleme gar nicht repräsentiert sind.

Zwei der deutschen Modelle:

Fadia, eines der deutschen Modelle der Aktion #ShowUs.

Fadia, eines der deutschen Modelle der Aktion #ShowUs.

Shabnam,  eines der deutschen Modelle der Aktion #ShowUs.

Shabnam, eines der deutschen Modelle der Aktion #ShowUs.

So entstand das Projekt #ShowUs

Im Laufe eines Jahres sind 5000 Fotos entstanden von Menschen aus 39 Ländern, aufgenommen von 116 Girlgaze-Fotografen.

Zum ersten Mal bei Getty Images können die Porträtierten selbst entscheiden, welche Schlagworte und Suchmaschinentexte sie für sich verwenden wollen. Das heißt, sie können ihre Schönheit in ihren eigenen Worten beschreiben und damit sicherstellen, dass sie sich wahrheitsgemäß getroffen fühlen. 

"Dove versteht, welche Auswirkungen unrealistische Bilder von Schönheit auf das Selbstvertrauen einer Frau haben können. Seit über 60 Jahren setzen wir uns dafür ein, Frauen von engen Schönheitsidealen zu befreien und zeigen in unserer Werbung die Vielfalt der Schönheit. Das ist jedoch nicht genug, und wir können den Systemwandel, den wir brauchen, nicht allein vollziehen", sagt Sophie Galvani, Global Vice President von Dove.

"Daher das Projekt #ShowUs - wir haben über ein Jahr damit verbracht, die weltweit größte Bilddatenbank mit über 5000 Schönheitsbildern zu erstellen, die Schönheitsstereotypen brechen, und wir laden nun Medien und Werbetreibende ein, die Bilder zu lizenzieren und gemeinsam mit uns konkrete Maßnahmen zu ergreifen. Die Bilder wurden von Frauen selbst erstellt und selbst beschriftet, und wir bitten Medien und Werbetreibende, sie für ihre bevorstehenden Projekte zu lizenzieren, und wir bieten Frauen auf der ganzen Welt die Möglichkeit, Teil der Veränderung zu werden und ihre Bilder in die Bibliothek aufzunehmen".

Der Film zum Projekt #ShowUs:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".