Interessant dabei: Einen offiziellen Deal mit dem Sportartikelhersteller hatte Drake, bis auf eine Kollaboration mit dessen Label Jordan, noch nie. Er gilt dem Unternehmen aber nichtdestotrotz seit Jahren als nahestehend, unter anderem, weil er häufig deren gebrandete Kleidungsstücke trägt. Über eine Zusammenarbeit mit Adidas wurde zwar 2018 gesprochen, sie kam jedoch nicht zustande.

Kommt bald der Drake-Sneaker?

Das neue Video nährt auch weiter die Gerüchte, es könnte demnächst bei Nike einen eigenen Drake-Sneaker geben. Zumindest trägt der Musiker in der Eröffnungssequenz beim Aussteigen aus seinem Maybach ein mysteriöses Paar Turnschuhe, das wohl als "Sneak(er) Peak" auf den Artikel betrachtet werden kann.

Der Instagram-Account  Zsneakerheadz wusste zwar bereits zu berichten, dass Nike möglicherweise das Modell Air Force 1 zusammen mit der Drake-Marke Ovo herausbringen könnte. Doch auch dafür gibt es keine Bestätigung. Ebensowenig wie Spekulationen, dass im Frühjahr 2021 eine ganze Drake-Kollektion bei Nike auf dem Programm steht. Aber diese Geheimnistuerei dürfte wohl ebenso zu den Marketing-Maßnahmen zählen wie das Drake-Video.



Manuela Pauker
Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde