Einhorn-Hype :
Einhorn-Linienbus macht Lübeck unsicher

"Mehr Glitzer in Lübeck": Ein komplett im Einhorn-Design gestalteter Linienbus im regulären Stadtverkehr sorgt in der Hansestadt für Selfie-Trauben.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Ist zurzeit der Hingucker in Lübeck: Einhorn-Linienbus im Stadtverkehr.
Ist zurzeit der Hingucker in Lübeck: Einhorn-Linienbus im Stadtverkehr.

Drei Monate lang soll der Gelenkbus im Einhorn-Design durch die Stadt an der Trave kurven. Und schon in den ersten drei Tagen sorgte das Fahrzeug mit seiner Pink- und Glitzer-Optik für Menschenaufläufe.

Die Idee zu der Aktion hatte der in Lübeck beheimatete Dienstleister Bosign Folientechnik, der auf Verkehrswerbung spezialisiert ist. Auf der Facebookseite des Unternehmens sorgte die Vorstellung des Busses in nullkommanix für einen Reichweitenrekord.

Der Einhorn-Hype ist also weiterhin ungebrochen. Erst vor einem halben Jahr hatte Ritter Sport mit seiner limitierten "Einhorn-Schokolade" in den sozialen Medien für einen riesigen Wirbel gesorgt. Der Online-Shop der Marke Ritter Sport brach unter der Last des Ansturms zeitweise zusammen.

Nun müssen wir uns offenbar ernsthafte Sorgen um die Verkehrssicherheit in Lübeck machen. Für alle unerschrockenen Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs gilt dort seit Mittwoch: Ride the Unicorn.

Hingucker: Der Einhorn-Linienbus in Lübeck

Hingucker: Der Einhorn-Linienbus in Lübeck

Der Einhorn-Bus fällt auch durch (kreative) Sprüche auf.

Der Einhorn-Bus fällt auch durch (kreative) Sprüche auf.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit