Discounter :
Eis-Zeit: Lidl macht Kunden zu Influencern

Ice Age bei Lidl: 100 Millionen Euro hat der Discounter in eine neue, eigene Eisfabrik investiert. 85 Artikel umfasst das Sortiment. Jetzt startet dazu die Werbeoffensive.

Text: Markus Weber

Lidl ist selbst in die Eisproduktion eingestiegen. Jetzt rührt man die Werbetrommel.
Lidl ist selbst in die Eisproduktion eingestiegen. Jetzt rührt man die Werbetrommel.

Jeder liebt Eis. Und: Der Trend zur Vertikalisierung im Handel macht vor dem Produkt Eiscreme nicht Halt. Der Discounter Lidl hat unlängst 100 Millionen Euro in eine eigene Eisproduktion investiert. Gebaut wurde die Fabrik in Übach-Palenberg an der niederländischen Grenze, nicht weit von Aachen entfernt.

Nun startet Lidl eine Werbeoffensive für die Eigenmarke La Vita Gelatelli. Die 360-Grad-Kampagne macht auf das erweiterte Sortiment und "verbesserte Rezepturen" aufmerksam. Der Discounter legt mit einer "Eis-Zeit"-Tour durch zahlreiche deutsche Städte und mit einer Social-Media-Kampagne los. Dazu kommen entsprechende PoS-Maßnahmen, Anzeigen und Medienkooperationen. Das Motto der Werbeoffensive: "Cooles für die heiße Zeit".

Zu den dauerhaft gelisteten Produkten zählt unter anderem ein Eis mit Kaugummi-Stiel. In einigen Regionen bietet Lidl inzwischen veganes Stieleis an. Dazu kommen kleinere Eissnacks für zwischendurch, Eiskonfekt, Cookie-Eis, klassisches Waffel- und Stieleis bis hin zur großen Ein-Liter-Packung.

Gemeinsam mit der Zeitschrift Freundin sucht Lidl derzeit über Social Media 250 Kunden, die die Lidl-Eisprodukte testen, kreativen Content erstellen und so zu Micro-Influencern werden.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.