Die Mediaagentur Wavemaker Deutschland bringt den Spot aber nicht nur ins herkömmliche Fernsehen. Eingebunden wird er auch auf YouTube, in großen Online-Netzwerken wie spiegel.de oder bunte.de, und: Bei den Smart-TV-Usern macht Em-eukal durch Addressable-TV in pas­senden Umfeldern auf sich aufmerksam. Im Mittelpunkt stehen dort die "jüngeren" Em-eukal Gummidrops Eisminze. Darüber hinaus startet das Unternehmen eine Social Media Kampagne auf Facebook und Instagram.

Eine große Sampling-Aktion stützt die Spot-Effekte von Mitte Januar bis in den März hinein. Die Bonbonspezialisten verteilen national in 15 Städten Musterbeutel dort, wo sich die Zielgruppe aufhält: in Coffee-To-Go- und Outdoor-Fashion-Spots, in Agenturküchen, Seminar- und Tagungs­hotels, bei Buch- und Blumenhändlern sowie in Yoga-Studios.

Zu dem Familienunternehmen Dr. C. Soldan gehören übrigens nicht nur die Marken Em-eukal und Kinder Em-eukal, sondern auch Rheila, aecht Bayrischer Blockmalz sowie Original Bärengarten. Perry Soldan führt in vierter Generation die Geschäfte. Seit über 90 Jahren ist das Unternehmen Partner von Apotheken, Drogerien und Fachhandel. Seit 2008 sind die Em-eukal-Bonbons auch im Lebensmitteleinzelhandel erhältlich. Das Unternehmen verzeichnete im letzten Geschäftsjahr rund 75 Millionen Euro Bruttoumsatz und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter.



Autor: Rolf Schröter

Rolf interessiert sich prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders für alles, was mit Design und Auto zu tun hat. Auch wenn er selbst gar kein Auto besitzt.