Besonders schwer vom Werbeeinbruch betroffen soll China sein. Der weltweit zweitgrößte Werbemarkt nach den USA soll sich in diesem Jahr auf nur 113,7 Milliarden Dollar summieren. Vor Corona ging eMarketer von 121,12 Milliarden Dollar aus.



W&V Redaktion
Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.