Werbespot :
Erste globale Kampagne: Sally Hansen ruft "Shetopia" aus

Selbstbewusste und erfolgreiche Frauen spielen im aktuellen "Shetopia"-Film von Sally Hansen die Hauptrolle. Die Kosmetikmarke leistet sich erstmals eine weltweite Kampagne.

Text: Annette Mattgey

Das sind die positiven Schlagzeilen in "Shetopia".
Das sind die positiven Schlagzeilen in "Shetopia".

Geschlechternormen und -rollen sind abgeschafft, in vielen Szenen sogar auf den Kopf gestellt: Sally Hansen, eine Marke aus dem Coty-Imperium, lässt Männer um bezahlte Elternzeit kämpfen, stellt sie neben Frauen auf den Fußballplatz und die Zeitungsschlagzeilen bringen verblüffende Erkenntnisse: "Schauspielerinnen über 50 haben in Hollywood das Sagen". 

Die Kampagne ist auch eine Hommage an die Gründerin der Marke, Sally Hansen, die ihrer Zeit weit voraus war. 1935 übernahm sie die Drogerie ihrer Eltern, baute sie aus, benannte sie um und hob 1946 das Label Sally Hansen aus der Taufe. Der Nagellack, den sie erfand, zählt heute noch zu den Top-Sellern. Auch als Beauty-Kolumnistin machte sie sich einen Namen.

Diese Kombination aus Geschäftssinn und Style verkörpern in "Shetopia" neun besondere Frauen, darunter etwa die Menschenrechtsanwältin und Lifestyle-Bloggerin Cynthia Andrew, die Fußballerin Eniola Aluko (Chelsea FC) und Tech-Managerin Angela Benton.

Regisseurin Natalie Rae sieht eine Verbindung zwischen diesen Frauen: "Sie alle bringen diesen Geist des Selbstvertrauens und des Gemeinschaftssinns mit - den Spirit der Freiheit." Die Musik steuerte Diana Gordon bei, eine Singer-Songgwriterin, die unter anderem an Beyoncés Album "Lemonade" mitgewirkt hat.

Die Kreation verantwortet Anomaly, die den globalen Werbeetat im vergangenen Dezember gewonnen hat.

Und das ist der beeindruckende Spot:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Autor:

Annette Mattgey, Redakteurin
Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt".