Fanshop :
Erstmals TV-Spot: Bayern-Stars ganz privat

Die Berliner Werber von TryNoAgency gewinnen den FC Bayern München für ein Pilotprojekt: Als erster deutscher Fußballverein macht der Club jetzt TV-Werbung und zwar für seinen eigenen Fanshop.

Text: Conrad Breyer

Arjen Robben kommt zu Dir nach Haus.
Arjen Robben kommt zu Dir nach Haus.

Es ist eine Premiere in mehrerlei Hinsicht. Zum ersten Mal macht der FC Bayern selbst TV-Werbung in eigener Sache. Und zum ersten Mal spielen die Stars des Clubs in der Werbung ihr Talent nicht auf dem Platz aus, sondern zuhause bei den Fans. Die Berliner Agentur TryNoAgency bewirbt im Film den Fanshop des FC Bayern. Die Idee dahinter: Der Club ist "Immer an Deiner Seite".

Und das inszenieren die Spieler Kingsley Coman, Arjen Robben, Javi Martínez, Rafinha, Sven Ulreich und Miroslav Klose auch recht charmant, etwa wenn Ulreich der Dame des Hauses morgens ein Handtuch ins Bad reicht oder Robben Shirt Nummer 10 aus dem Kleiderschrank holt.Wer im Fanshop einkauft, holt sich ein Stück FC Bayern nach Hause. Aber sehen Sie selbst:

Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mit einem 25-Sekünder und einem 10-Sekünder bespielt der Rekordmeister TV- und Online-Medien. Idee und Umsetzung stammen von TryNoAgency. Die saisonal angepassten Spots – geplant sind vorerst eine Sommer- und eine Winterversion – laufen auf Sendern der Gruppen ProSiebenSat1 und RTL. Als Regisseur fungiert Agenturgeschäftsführer Stefan Nagel selbst. Mit der Online-Verlängerung über alle Social-Media-Kanäle erreicht der Rekordmeister nach eigenen Angaben rund 80 Mio. Menschen.

Die Produktion der Spots leitete Kristian Stern, der bereits seit fünf Jahren zum Kreativnetzwerk von TryNoAgency gehört. Art Directorin Beatrice Henke war für das Design zuständig.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.