Euronics-Angebot: Vier Sterne für den Traummann

Die Markenbotschaft des Elektronfachmarktes: "Nur das Beste bekommt den Stern". Das kann bei Viersterneverkäufern dann schon mal zu Missverstädnissen führen. W&V Online zeigt die aktuelle Kampagne.

Die Markenbotschaft des Elektronfachmarktes Euronics lautet: "Nur das Beste bekommt den Stern". Das kann bei Viersterneverkäufern dann schon mal zu Missverstädnissen führen. Im ersten Spot seiner neuen Kampagne setzt die Handelsgruppe auf Humor: Der freundliche Verkäufer erklärt dem sehr jungen Kunden, was die Euronics-Sterne bedeutetn. Damit erinnert der Spot von Jung von Matt/Spree, Berlin, tatsächlich ein bisschen an die Edeka-Werbung. Was nicht schadet.

Für Euronics markiert der Spot den Auftakt einer neuen Phase seiner Markenkommunikation. Künftig werden alle zentralen Marketingaktivitäten unter dem Motto "Nur das Beste bekommt den Stern" stehen, kündigt Euronics Deutschland, Ditzingen, an. Dahinter stehe der Anspruch, Kunden, Industriepartnern und Händlern "immer das Beste aus der Elektronikbranche zu bieten". Als Symbol hierzu dient der gelbe Stern für die besten Produkte im Sortiment - statt aber wie bisher die Topangebote allein zu bewerben, bündelt die Genossenschaft diese in einem übergreifenden Markenversprechen als Leitidee.

"Verbrauchern kommt es längst nicht nur auf den Preis an, sondern auf das perfekte Paket aus besten Produkten, bester Beratung und bestem Service", sagt Benedict Kober, Sprecher des Vorstands der Euronics Deutschland eG. Die Botschaft verbreiten im Fernsehen der aktuelle Markenspot (Postproduktion: NHB Studios) sowie zusätzliche Produktspots, die nach und nach anlaufen. Dazu werden Online- und Printwerbung sowie Aktionen am PoS eingesetzt.

Die Genossenschaft Euronics beschäftigt in Deutschland rund 12.000 Mitarbeiter in meist inhabergeführten mittelständischen Fachgeschäften und Fachmärkten. Nach Angaben des Unternehmens setzten diese rund vier Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2009/2010 um. Euronics Deutschland eG ist Partner des europäischen Einkaufs- und Marketingverbundes Euronics International mit Sitz in Amsterdam.

Jung von Matt konnte vorigen Herbst noch ein weiteres Stück vom Euronics-Kuchen holen: Im Pitch um den Etat von Euronics International setzten sich Jung von Matt/Spree und Jung von Matt/Brand Identity im Verbund mit der französischen Agentur Ebeltoft durch.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit