Ex-Bertelsmann-Chef Ostrowski wird Unternehmer

"Nie wieder angestellt arbeiten" - das hatte Hartmut Ostrowski nach seinem Ausstieg Ende 2011 als Vorstandschef der Bertelsmann AG angekündigt. Jetzt greift der Ex-Boss des Medienkonzerns Bertelsmann (RTL, Gruner + Jahr etc.) selbst unternehmerisch an.

Text: Gregory Lipinski

05. Aug. 2012

"Nie wieder angestellt arbeiten" - das hatte Hartmut Ostrowski nach seinem Ausstieg Ende 2011 als Vorstandschef der Bertelsmann AG angekündigt. Jetzt greift der Ex-Boss des Medienkonzerns selbst unternehmerisch an. Dies berichtet der W&V-Schwestertitel "Kontakter" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Ostrowski, 54, hat die HO Energie Verwaltungs GmbH in Gütersloh gegründet. Sie dient als Beteiligungsgesellschaft und hat den "Geschäftszweck, als persönlich haftende Gesellschafterin zu agieren, zum Beispiel für GmbH & Co. KGs", erklärte Ostrowski gegenüber dem Kontakter. Zu einer der Töchter der neuen Gesellschaft gehört die Green Tower IX GmbH & Co KG, die Solaranlagen in Mecklenburg-Vorpommern betreibt. Zudem hat sich Ostrowksi an Unternehmen beteiligt, die in den Bereichen Bildung, Fitness und digitale Dienstleistungen aktiv sind. Ende 2011 hatte Hartmut Ostrowski den Vorstandsvorsitz überraschend an den damaligen Finanzvorstand Thomas Rabe abgegeben. Er hatte rund drei Jahrzehnte für Bertelsmann gearbeitet.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit