Ergebnis: 38,6 Prozent der Entscheider geben an, weniger oder gar keine Werbung mehr in dem Netzwerk schalten zu wollen. 23,1 Prozent wollen ihre Werbeaktivitäten einschränken, 15,5 Prozent sogar komplett einstellen. Denn: Unternehmen wie etwa Veganz, die nach wie vor nicht auf Facebook werben, finden, von Facebook "komme zu wenig".

Auf der anderen Seite sind aber auch knapp 45 Prozent der Befragten der Meinung, an ihren Spendings für Facebook nichts ändern zu wollen.

Was es bedeutet, wenn Werbeumfelder immer mehr zum Politikum werden, erklärt Oliver Hülse von Integral Ad Science.



Autor: Julia Gundelach

ist im Specials-Team der W&V und schreibt daher jede Woche über ein neues spannendes Marketing-Thema. Dem Verlag ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002.