Der Markt ist riesig. Im Jahr 2017 wurden in Deutschland laut Statista 82,1 Milliarden Euro mit dem Verkauf von Gebrauchtwagen umgesetzt. Im Schnitt stehen gebrauchte Autos über 100 Tage bei den Händlern auf den Höfen, bevor sie verkauft werden.

Der Zentralverband des deutschen Kraftfahrzeuggewerbes ZDK blickt mit Skepsis auf die Facebook-Pläne. ZDK-Vizepräsident Thomas Peckruhn sagt der Automobilwoche: "Im Moment spielt Facebook für den Markenhandel nur für die Imagepflege eine Rolle. Verkauft wird über den Marketplace bisher kaum."

Dagegen begrüßen die freien Händler angesichts steigender Gebühren etablierter Plattformen das neue Angebot. "Wenn Bewegung in den Markt kommt, ist das gut für uns", sagt Ansgar Klein, Vorsitzender des Bundesverbands freier Kfz-Händler (BVfK). 


Autor:

Rolf Schröter
Rolf Schröter

Als Leiter des Marketing-Ressorts der W&V und neugieriger Kurpfälzer interessiert sich Rolf Schröter prinzipiell für alles Mögliche. Ganz besonders mag er, was mit Design und Auto zu tun hat.