Kosmetik für selbstbewusste Frauen :
Fack-ju-Göhte-Star macht sich für Neutrogena stark

Die Kosmetikmarke Neutrogena beruft Schauspielerin Gizem Emre, bekannt aus Fack ju Göhte und Homeland, zur Botschafterin für die Kampagne #skinsider.

Text: Belinda Duvinage

Gizem Emre ist das neue Neutrogena-Gesicht.
Gizem Emre ist das neue Neutrogena-Gesicht.

Die 23-jährige Gizem Emre möchte gemeinsam mit Neutrogena die "persönliche Schönheit der eigenen Stärke von Frauen weltweit" betonen und sie darin unterstützen, ihren eigenen Weg zu gehen. Unter dem Motto "Frauen wie du und ich" lässt die Marke des Unternehmens Johnson & Johnson derzeit Youtube-Stars, Schauspieler und Blogger als Hautpflegeexperten über ihre persönliche Pflegeroutine berichten.

Als Testimonial und #skinsider für Neutrogena gibt zukünftig nun also auch die junge Schauspielerin Einblick in ihre Leben und ihre Beauty-Geheimnisse: "Ausdruck, Erscheinung und Ausstrahlung sind wichtige Bausteine meines Jobs. Eine schöne und gesundaussehende Haut ist dabei ein wichtiges Element, um sich wohl, selbstbewusst und schön zu fühlen."

Die gebürtige Berlinerin Emre begann bereits mit 17 Jahren ihre Schauspielkarriere und ist seit 2013 regelmäßig in unterschiedlichen Medienproduktionen, unter anderem an der Seite von Stars wie Elyas M'Barek und Karoline Herfurth in Fack ju Göhte zu sehen. "Es ist ganz wichtig, an sich selbst zu glauben und Vertrauen in sich selbst zu haben", lautet Emres Botschaft an die Frauen.

Wie die globale Marketingstrategie des Unternehmens Johnson & Johnson aussieht, erfahren Sie hier im exklusiven W&V-Interview mit Marketingchefin Ailson Lewis.


Autor:

Belinda Duvinage

legt ein besonderes Augenmerk auf alle Marketing-Themen. Bevor die gebürtige Münchnerin zur W&V kam, legte sie unter anderem Stationen bei burdaforward und dem Münchner Merkur ein, leitete ein regionales Magazin in Göttingen und volontierte bei der HNA in Kassel. Den Feierabend verbringt sie am liebsten mit ihren drei Jungs in der Natur, auf der Yogamatte, beim perfekten Dinner mit Freunden oder, viel zu selten, einem guten Buch.