Design :
Fanta mit neuem Design und verdrehter Flasche

Logo, Design, Flasche: Mit neuer Optik im Getränkeregal ruft die Marke Fanta Teenager auf, abgedrehte Videos zu kreieren.

Text: W&V Redaktion

Alles frisch: Fanta mit neuem Logo, Design und Flasche
Alles frisch: Fanta mit neuem Logo, Design und Flasche

Ab Mitte April 2018 zeigt sich Fanta erstmals auf dem deutschen Markt mit neuem Design, Logo und einer neuen Flasche in Spiraloptik. Das veränderte Erscheinungsbild von Fanta ist Teil eines globalen Relaunchs der Marke Fanta, der seit 2017 Schritt für Schritt stattfindet.

Begleitet wird die Einführung der neuen Flaschenform von Webvideoproduzent Julien Bam und Musiker Rezo, die seit Ende März Teenager dazu aufrufen, abgedrehten User-Generated-Content zu produzieren. Die besten Kreationen der Teens erscheinen ab Mitte des Jahres zusammen mit Videosequenzen von Bam und Rezo in dem Onlinevideo zur "abgedrehten" Flasche.

Überraschung im Regal

Die neue Fanta Flasche kommt ab April in den Handel und wird die bekannten Halbliter- und Anderthalbliter-Flaschen ersetzen. Ihr Design wurde über einen Zeitraum von zwei Jahren entwickelt und soll optisch an das Auspressen einer Orange erinnern. Die Spiraloptik der neuen Fanta Flasche weicht deutlich von ihren Vorgängern ab. Die waren bisher alle symmetrisch. Die neue Flasche hat erstmals eine asymmetrische Form.

Neues Logo

Auch das Logo von Fanta hat sich verändert. Der größte Unterschied zum alten Logo besteht darin, dass die blaue und weiße Farbe des Schriftzuges vertauscht wurden. Der neue Look wurde so kreiert, dass er Konsumenten im Supermarktregal direkt ins Auge springt. Dabei entstand beim zweiten "A" im neuen Logo ein umgekehrtes Dreieck, das ein Lächeln darstellt und für Spaß stehen soll. Zudem steht das Logo für Dynamik und Spontanität.

Julien Bam und Rezo locken Teens

Auch in diesem Jahr kooperiert Fanta im Rahmen seiner User-Generated-Content-Kampagne "Fanta X You" wieder mit Julien Bam und Rezo. Die beiden Freunde standen bereits im vergangenen Jahr für den Fanta Halloween-Spot gemeinsam vor der Kamera:

In den kommenden Wochen werden sie die Teenager über die sozialen Medien und in einem Onlinevideo ab dem 23. April dazu aufrufen, abgedrehten User-Generated-Content zu produzieren. Ab Juli werden die besten Kreationen der Teenager in einem Fanta Onlinevideo präsentiert, in dem auch Julien Bam und Rezo zu sehen sein werden. Darüber hinaus wird es einen weiteren Spot (Ausstrahlung Mitte Mai bis Ende Juni) geben. Neben den Onlinevideos wird die Einführung der neuen Flaschenform von PR-Maßnahmen sowie Aktivitäten auf den Fanta Social-Media-Kanälen begleitet.

Wer steckt dahinter?

Die Kampagne stammt von der Agentur Ogilvy, Berlin. In die Kanäle bringt sie die Düsseldorfer Agentur MediaCom. Um Online- und Digitalmaßnahmen kümmert sich Scholz & Volkmer aus Wiesbaden. Für PR zeichnet Achtung! aus Hamburg verantwortlich.

Über Coca-Cola

Die The Coca-Cola Company mit Sitz in Atlanta (USA) ist mit einem Portfolio von mehr als 500 Marken der weltgrößte Anbieter von alkoholfreien Getränken. Täglich werden in mehr als 200 Ländern mehr als 1,9 Milliarden Mal Produkte aus dem Hause Coca-Cola getrunken. Weltweit arbeiten mehr als 700.000 Mitarbeiter für das Unternehmen. In Deutschland produziert Coca-Cola seit 1929. Hierzulande arbeiten rund 9.000 Mitarbeiter für die Firma. Das Portfolio umfasst mehr als 80 Produkte aus allen Segmenten alkoholfreier Getränke.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.