Spot-Premiere :
"Fashion-Fontäne": Der neue Zalando-Spot von Jung von Matt

Allen Grund zum Schreien hat der Zalando-Postbote auch im neuen Spot, mit dem der Online-Händler seine Kunden auf den Sommer einstimmt. In dem kunterbunten Streifen führt ein Mann erneut einen sinnlosen Kreuzzug gegen den Shopping-Wahn seiner Liebsten. W&V Online zeigt den Spot vorab.

Text: Frauke Schobelt

- 4 Kommentare

Allen Grund zum Schreien hat der Zalando-Postbote auch im neuen Spot, mit dem der Online-Händler seine Kunden auf den Sommer einstimmt. In dem kunterbunten Streifen führt ein Mann erneut einen sinnlosen Kreuzzug gegen den Shopping-Wahn seiner Liebsten. Während seine Vorgänger auf die Hilfe eines Arztes oder eines Exorzisten hofften, kappt dieser Verzweifelte kurzerhand die Internetleitung im Garten. Das geht nicht gut aus - für ihn. Denn mit einer "Fashion-Fontäne" schießt auch der Zalando-Postbote aus dem Loch. Und dann sind da ja auch noch die Nachbarinnen...

Der Spot wird erstmals am 24. Februar in Deutschland, Österreich, Schweiz und Belgien ausgestrahlt. Dann gibt es unter zalando.de/fashion-fontaene auch ein Making-Of Video für Kunden.

Die Kreation stammt von Dörte Spengler-Ahrens, Executive Creative Director bei Jung von Matt. Gedreht wurde mit einem 65-köpfigen Team in Madrid, verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung war erneut Jung von Matt/Fleet. "Unsere Modekompetenz soll klar im Vordergrund stehen", erklärt Christian Meermann, Chief Marketing Officer bei Zalando, das Konzept. "Ob Frauen oder Männer, niemand kann sich der Fashionflut von Zalando mit über 1.000 international angesagten Marken und 100.000 Produkten von Sports über Lifestyle bis hin zu exklusiven Designerlabels entziehen."


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



4 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 21. Februar 2013

Finde das Konzept sehr banal, da hat "Big Z" schon deutlich bessere Dinge gemacht. Man bekommt aber ohnehin den Eindruck, dass der Esprit bei den Werbekreationen allmählich verloren geht. Anders gesagt: Geht das so weiter, ist das Pferd irgendwann totgeritten...

Anonymous User 20. Februar 2013

Die Zalando Werbe-Spots sprechen mich als vermeintliche Zielgruppe überhaupt nicht an. Es wird eher eine Reaktanz erzeugt. Da ich das Alleinstellungsmerkmal von Zalando noch nicht erkennen konnte und das Geschrei eher nervt als lustig ist. Sorry. Kenne zwar das Brieifng des Kunden nicht....aber wo bleibt der gewagte, einzigartige Humor von JvM?

Anonymous User 20. Februar 2013

Sorry! Aber ich finde den Spot laaaaaaangweilig. Laufende und kreischende Damen, dazu sprudelnde Klamotten. Wirkt auf mich freudlos. So wie gewollt aber nicht gekonnt. Naklar muss der Postbote noch auftauchen, aber das erscheint mir auch sehr einfallslos.

Anonymous User 20. Februar 2013

Der Spot lief schon ... und zwar vor ca. einem Jahr oder so in den Niederlanden.

Diskutieren Sie mit