DataWrapper-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von DataWrapper angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die aktuellen neun Automobil-Motive im W&V Data-Ranking kommen zusammen auf ein Bruttovolumen von rund 19 Mio. Euro. Das entspricht rund 28 Prozent des Volumens aller Top 30-Motive. Damit wird in der jetzt ausgewerteten Woche fast jeder dritte Werbeeuro brutto für Automobilwerbung investiert. Beworben werden vor allem alternative Antriebe.

Zulassungszahlen für alternative Antriebe legen prozentual dreistellig zu

Der schon in QIII deutlich erhöhte Werbedruck zeigt Wirkung: Die Zulassungszahlen im September stiegen um rund acht Prozent gegenüber August auf 265.227 Pkws, so das Kraftfahrbundesamt kba. Audi etwa toppt unter den deutschen Marken mit knapp 43 Prozent mehr Zulassungen als im August, Renault sogar mit 58 Prozent. Was alternative Antriebe angeht, wurden im September laut kba sogar 260 Prozent mehr Elektro-Pkws zugelassen (21.188 Zulassungen) und 185 Prozent mehr Hybride (54036 Zulassungen).

W&V Data: Exklusive Zahlen, Daten, Fakten für Ihr Business

Sie wollen wissen, wie sich weitere Autobauer aufstellen und wie überhaupt die Unternehmen aus 50 wichtigen Werbebranchen ihre Budgets verteilen?

Auf W&V Data bekommen Sie hierzu alle relevanten Informationen. Exklusiv - basierend auf den Zahlen unseres W&V Data-Partners Nielsen, technisch umgesetzt zusammen mit Data Lion.

Unsere interaktiven Dashboards mit diversen Filtermöglichkeiten liefern Ihnen die Antworten auf Ihre Fragen zum Werbemarkt.

Jetzt W&V Data kostenlos nutzen!



Autor: Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann vor allem die Themenumfelder in der Printausgabe von W&V, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Zum Verlag W&V kam Christiane 2001, damals wahrscheinlich noch mit Klapphandy. Seitdem verfolgt sie vor allem, wie Medien und Mediennutzung die Gesellschaft verändern.