Auch auf dem Instagram-Account von Skims sind die limitierten Pieces bereits zu sehen:

Der Luxus-Anspruch zeigt sich auch im Preis

Die Kollektion umfasst sportliche Stücke wie Leggins und Tops, aber auch Kleider mit langen und kurzen Ärmeln sowie Accessoires wie eine Handtasche und Handschuhe. Der ikonische Fendi-Print mit Logo wechselt sich mit Skims-Schriftzügen ab. Anders als normale Skims-Produkte, die meist unter 100 Euro erhältlich sind, kosten die limitierten Teile bis zu 4000 Euro.

Die ganze Kollektion steht unter dem Motto der Inklusivität. Als Vorlage für die Kollaboration dienten alte Karl-Lagerfeld-Skizzen einer Fendi-Kollektion von 1979, in der er einen Fokus auf verdrehte Schlauchtops, Knallfarben und enge Gürteln setzte, schreibt das Schweizer Lifestyle-Magazin Bellevue



Copyright: privat
Autor: Marina Rößer

hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt die Diplom-Politologin beim Fotografieren und Kochen aus und bringt sich zudem Design und das Programmieren bei.