Fiat 500: Die besten Spots für die Knutschkugel

Es ist das Lieblingsauto unseres Digitalchefs - und der weibliche Teil unserer Online-Redaktion findet ihn sowieso "total süß": den Fiat 500. Obendrein macht Fiat für den kleinen Flitzer auch noch klasse Spots. Die neusten und besten sehen Sie hier.

Text: Susanne Herrmann

- keine Kommentare

Es ist das Lieblingsauto unseres Digitalchefs - und der weibliche Teil unserer Online-Redaktion findet ihn sowieso "total süß": den Fiat 500. Dazu passt, dass Fiat für den kleinen Flitzer klasse Spots macht. Unsere Favoriten zeigen wir Ihnen hier.

In den USA ist seit wenigen Tagen dieser Film zu sehen (Agentur: Doner, Detroit). "Che cosa guardi?", sagt der kleine Italiener auf dem Rücksitz: "Was schaust Du so?" Der Pate lässt grüßen.

Voriges Jahr gab Formel-eins-Pilot Fernado Alonso ordentlich Gas in seinem Fiat 500 mit Twinair-Motor (Agentur: Leo Burnett, Mailand/Frankfurt).

Immer wieder schön: Dieser Film zum Thema Umweltschutz mit Musik von Queen und einem Panda am Steuer des 500er. Gold gab es in Cannes 2009. Agentur: Marcel, Paris.

Besonders rasant natürlich die Spots für das Modell Fiat 500 Abarth. Da hauen die Autohersteller noch ein bisschen mehr aufs Blech. Zum Beispiel mit Hilfe von Hollywoods Enfant Terrible Charlie Sheen (früher einer der "Two and a half men"). Agentur ist hier erneut Doner, Detroit.

Der zweite Abarth-Spot wurde nach langem Hin und Her zum Super Bowl in den USA gezeigt - beim Sheen-Film hat sich Fiat dann doch nicht getraut. Doch auch um den sexy Spot gab es einigen Wirbel. Der Silm mit Menghia war den Amerikanern zuerst zu sexistisch. In Australien hingegen driftete der 500er zu sportlich um die Ecke, was den Verkehrssicherheitsexperten gar nicht gefallen hat. Daher wurde der FIlm zunächst im Fernsehen in beiden Ländern nicht im Fernsehen ausgestrahlt.

Und das ist der Fiat vom Chef.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit