Erkältungskampagne :
Foodtrucks: Tempo bekämpft Viren mit "Supersuppen"

Tempo will 2017 "weg von klassischen Marketingkampagnen" und näher ran an den Konsumenten. Im Februar verlängert die Marke ihre Erkältungskampagne mit einer Foodtruck-Tour. 

Text: Frauke Schobelt

- 2 Kommentare

Der Foodtruck von Tempo tourt durch drei Städte.
Der Foodtruck von Tempo tourt durch drei Städte.

Die Traditionsmarke Tempo bricht in diesem Jahr mit eigenen Traditionen. Der Taschentuchhersteller will 2017 "weg von den klassischen Marketingkampagnen" und sucht stattdessen auf anderen Wegen die Nähe zum Konsumenten - mit neuen Produkten und einer "zeitgemäßen Markenkommunikation", so das Unternehmen.

Zum Abschluss der Erkältungssaison startet die Marke im Februar eine Foodtruck-Tour durch Deutschland. Das Projekt verlängert die Erkältungskampagne, die im Oktober 2016 anlief. Die "Cold Campaign" wirbt für die Tempo-Produkte breit in Print, Online, Social Media und auf einer eigene Microsite.

Nun will Tempo den eigenen Kunden in die Augen schauen. Marketing-Managerin Svenja Gutzke: "Mit dem Foodtruck wollen wir die Marke eng nach den Bedürfnissen des Kunden ausrichten und sie für den Verbraucher erlebbar machen."

Die Foodtrucks bieten in drei Städten wärmende Suppen - gut für das Immumsystem in der Erkältungszeit. Im Angebot: Eine vegane, zwei vegatarische sowie eine fleischhaltige "Supersuppe". Die Rezepte entwickelte Tempo zusammen mit der Ökotrophologin Renate Frank. Kosten: Zwischen vier und 4,50 Euro. Die Rezepte schickte Tempo an Foodressorts in Redaktionen. Außerdem werden sie am Ende der Saison auf der Microsite zu finden sein. 

Den Erlös der Aktion spendet Tempo vollständig der Bahnhofsmission

Die Stationen:

  • am 14. Februar stand der Foodtruck bei Burda Forward in München
  • am 16. Februar ab zwölf Uhr auf dem Ökomarkt, Sternschanze, am 17. Februar ab 11.30 Uhr bei der St. Katharinenkirche und am 18. Februar ab zwölf Uhr auf dem Spielbudenplatz in Hamburg
  • am 22. Februar ab zwölf Uhr auf dem Factory Campus in der Erkrather Str. 401 in Düsseldorf.

Auf die aktuellen Standorte wird täglich auf der Facebook-Seite von Tempo hingewiesen . 

Verantwortlich für die "Cold Campaign" sind folgende Agenturen: Publicis Frankfurt (Kreation), Factor 3 Live (Event), Faktor3 (PR), Zenith Optimedia Frankfurt (Media), Glasmeyer Branding (Branding und Anzeigenmotive) sowie Coma AG (Digital).


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.



2 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 15. Februar 2017

Stark! So zeitgemäß. Was kommt als nächstes? Ein Taschentuch-Wedel-Flashmob...

Da muss man erst mal drauf kommen: Ne Suppe wird zum Bindeglied zur Erkältung.

Anonymous User 15. Februar 2017

Bildunterschrift: "Der Foodtruck von Tempo tourt durch drei Städte." Mag sein, aber das ist nicht der Foodtruck; das ist ist Photoshop und zwar in mies. Sowas würde ich als Fachzeitschrift nicht abdrucken, liebe w&v.

Diskutieren Sie mit