Ford bekommt verpfändetes Logo zurück

Erleichterung beim amerikanischen Autobauer Ford: Das blaue ovale Markenlogo gehört wieder dem Konzern. Die Nutzungsrechte waren vor Jahren verpfändet worden.

Text: Uli Busch

- keine Kommentare

Erleichterung beim amerikanischen Autobauer Ford: Das blaue ovale Markenlogo gehört wieder dem Konzern. Die Nutzungsrechte daran waren vor sechs Jahren verpfändet worden, als Sicherheit für einen 23,6 Milliarden-Kredit, der das Überleben sichern sollte. Damals steckte der Autobauer in der Krise."Als wir damals das Logo verpfändet haben, haben wir nicht allein ein Asset verpfändet," so Chairman und Gründer-Urenkel Bill Ford, "sondern auch unser. Es nun zurückzubekommen ist ein wunderbares Gefühl, es ist eines der besten Tage, an die ich mich je erinnern kann."

Nach erfolgreicher Sanierung wurde Ford nun von der Ratingagentur Moody wieder auf volle Kreditwürdigkeit hochgestuft - mit einem angenehmen Nebeneffekt: Das Markenlogo kehrt wieder in den Besitz des US-Autobauers zurück.


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit