Mode-Partnerschaft :
Formel E: Hugo Boss stattet Porsches Rennteam aus

Porsche steigt 2019 mit einem Werksteam in die Rennserie Formel E ein. Damit das möglichst gut aussieht, kooperieren die Zuffenhausener mit Hugo Boss.

Text: Verena Gründel

Silber, Schwarz und Rot dominieren die gemeinsame Kollektion von Hugo Boss und Porsche.
Silber, Schwarz und Rot dominieren die gemeinsame Kollektion von Hugo Boss und Porsche.

In der Saison 2019/20 lässt der Sportwagenhersteller Porsche erstmals ein Werksteam bei der elektrischen Rennserie Formel E antreten. Im Dezember nächsten Jahres geht es los. Für einen stilvollen Auftritt des Teams schloss die Volkswagen-Tochter eine Partnerschaft mit dem Luxuslabel Hugo Boss

Der Metzinger Hersteller wird offizieller Bekleidungspartner des gesamten weltweiten Porsche-Motorsportteams, darunter dem der Formel E. Sowohl die Mitarbeiter an der Rennstrecke als auch in der Werkstatt werden in Zukunft von Hugo Boss ausgestattet.

Außerdem soll es eine "Porsche x Boss"-Kollektion für Herren geben. Sie soll sich durch hochwertigen Leder- und Wollmaterialien in den Porsche- und Boss-Farben Silber, Schwarz und Rot auszeichnen. Ab März 2019 werden die Styles dieser Kapselkollektion – so bezeichnet man eine einmalige und limitierte Mini-Kollektion aus einer Kooperation heraus – in den Boss-Stores weltweit und online zu kaufen sein. 

Hugo Boss ist bereits seit Ende 2017 offizieller Partner in der rein elektrischen Rennserie. Porsche ist nach Audi, BMW und Mercedes der vierte große deutscher Autobauer, der in die Formel E einsteigt. Den Etat für Porsches Formel E hält Proximity Worldwide.


Autor:

Verena Gründel

ist seit April 2017 für das Marketingressort der W&V tätig. Davor schrieb sie für iBusiness über Digitalthemen. Nach Feierabend kocht und textet sie für ihren Foodblog – und gleicht das viele Essen mit ebenso viel Sport aus. Wenn sie länger frei hat, reist sie am liebsten mit dem Auto durch Lateinamerika, von Mexiko bis an die Südspitze Argentiniens.