Frank Fischer verlässt Microsoft Deutschland

Microsoft muss den Chefposten für sein Windows Phone-Geschäft in Deutschland neu besetzten: Frank Fischer, seit Juli 2010 Leiter des Geschäftsbereichs und zuständig für das Marketing, verlässt zum 1. Mai das Unternehmen.

Text: Frauke Schobelt

Microsoft muss den Chefposten für sein Windows Phone-Geschäft in Deutschland neu besetzten: Frank Fischer, seit Juli 2010 Leiter des Geschäftsbereichs, verlässt zum 1. Mai das Unternehmen. Fischer war für die Marketing-Strategie für Microsofts Handy-Betriebssystem in Deutschland verantwortlich und begleitete zuletzt die Markteinführung von Windows Phone 7 und den Ausbau der Partnerschaft mit Nokia.

Fischer verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch, teilte Microsoft mit. Fischer wechselt zur Deutschen Telekom. Das schreibt er in seinem eigenen Blog. Einen Nachfolger will Microsoft in den nächsten Monaten vorstellen. (fs/dpa)


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.